AD
play_arrow

keyboard_arrow_right

Listeners:

Top listeners:

skip_previous skip_next
00:00 00:00
playlist_play chevron_left
volume_up
  • play_arrow

    AllgäuHIT

  • cover play_arrow

    AllgäuHIT-Kaffeeklatsch mit Leon Hertweck (Paradigm)

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

Rathaus

Schwangau baut Kinderbetreuung aus

today29. Juni 2021

Hintergrund
share close
AD

Die Gemeinde Schwangau wird die Zahl der Kinderbetreuungsplätze erhöhen. Der Gemeinderat hat in seiner gestrigen Sitzung einen Mehrbedarf von zwei Kindergarten- und zwei Krippengruppen festgestellt und die Gemeinde mit den weiteren Planungen beauftragt.

Derzeit gibt es in Schwangau im Kindergarten St. Tosso drei Gruppen mit insgesamt 80 Plätzen für Kindergartenkinder. 65 Schwangauer Kindergartenkinder werden dort betreut. Außerdem besuchen 11 Schwangauer Kindergartenkinder das privat geführte Montessori-Kinderhaus. 21 Krippenkinder sind in den zwei Krippengruppen des Kindergarten St. Tosso untergebracht – eine der beiden Krippengruppen ist vorerst bis 2022 genehmigt.

Der Bedarf an Kinderbetreuungsplätzen ist abhängig von den Geburtenzahlen, den Zu- und Abzügen von Familien sowie den individuellen persönlichen Lebensverhältnissen der Familien – Dinge, die nur eingeschränkt vorhersehbar sind. Die Bedarfsplanung aus dem Jahr 2019 ging davon aus, dass zum Kindergartenjahr 2022/23 je eine Kindergarten- und eine Krippengruppe mehr benötigt werden – Stand heute ist der Bedarf jedoch angestiegen.  Außerdem geht die Gemeinde davon aus, dass in Zukunft mehr integrative Kindergarten- und Krippenplätze benötigt werden. Dadurch müssten die Gruppen verkleinert werden.

Für das Kindergartenjahr 2021/2022 sind 82 Schwangauer Kinder für den Kindergarten St. Tosso angemeldet, 9 Kinder für das Montessori-Kinderhaus, 4 für auswärtige Einrichtungen, für 2 Kinder liegen keine Anmeldungen vor. Im Kindergarten St. Tosso müsste also bereits zum kommenden Betreuungsjahr eine weitere Gruppe eingerichtet werden. 2022/2023 steigt die Zahl der Kinder im Kindergartenalter in Schwangau auf voraussichtlich 111 – die Gemeinde geht wieder von rund 8 Anmeldungen für den privaten Kindergarten und 4 Anmeldungen in auswärtigen Einrichtung aus und müsste demnach 99 Kindergartenplätze, sprich 4 Gruppen, in St. Tosso bereitstellen. Im Jahr darauf erhöht sich die Zahl der Kindergartenkinder erneut – für 107 potentielle Besucher des Kindergarten St. Tosso müsste die Gemeinde 5 Gruppen einrichten.

Die Prognosen bei den Krippenkindern gehen von einem steigenden Bedarf an Krippenplätzen aus – bereits 2024/2025 muss wahrscheinlich eine dritte Krippengruppe eingerichtet werden. 
Der Gemeinderat Schwangau hat in seiner gestrigen Sitzung diesen Mehrbedarf anerkannt. Die Gemeinde wurde damit beauftragt, die Planungen für zwei weitere Kindergarten- sowie zwei weitere Krippengruppen anzugehen.

AD

Geschrieben von: Redaktion

Rate it
AD
AD
AD
AD
0%