AD
play_arrow

keyboard_arrow_right

Listeners:

Top listeners:

skip_previous skip_next
00:00 00:00
playlist_play chevron_left
volume_up
  • cover play_arrow

    AllgäuHIT-Kaffeeklatsch mit Leon Hertweck (Paradigm)

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

Polizei

Unfall bei Starkregen auf der A96: 17.000 Euro Schaden

today28. Mai 2024 2

Hintergrund
share close
AD

Symbolbild, Pixabay

Ein 28-jähriger Fahrer verlor Montagabend auf der A96 bei Westerheim die Kontrolle über sein Fahrzeug und durchbrach einen Wildschutzzaun. Es entstand ein Sachschaden von rund 17.000 Euro.

Am Montag, den 27.05.2024, verlor ein 28-jähriger Mann gegen 17:45 Uhr bei Starkregen die Kontrolle über seinen Pkw, während er auf der A96 in Richtung München unterwegs war. Der Unfall ereignete sich auf Höhe Westerheim, als der Fahrer während eines Überholvorgangs ins Schleudern geriet und nach rechts von der Fahrbahn abkam.

Der Pkw beschädigte zunächst einen Wildschutzzaun und kam schließlich im Grünstreifen neben der rechten Schutzplanke zum Stehen, nachdem er auch gegen diese geprallt war. Der Fahrer blieb dabei unverletzt. Der Unfall verursachte jedoch einen Sachschaden von etwa 17.000 Euro. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Die Feuerwehren Erkheim und Schlegelsberg sicherten die Unfallstelle ab und sperrten den rechten Fahrstreifen für ungefähr 45 Minuten. Die Autobahnmeisterei Mindelheim reparierte den beschädigten Wildschutzzaun. Da der 28-jährige Fahrer seine Geschwindigkeit nicht den Wetterverhältnissen angepasst hatte, erwartet ihn nun ein Bußgeldverfahren.

AD

Geschrieben von: Stefanie Eller

Rate it
AD
AD
AD
AD
0%