AD
play_arrow

keyboard_arrow_right

Listeners:

Top listeners:

skip_previous skip_next
00:00 00:00
playlist_play chevron_left
volume_up
  • play_arrow

    AllgäuHIT

  • cover play_arrow

    Renate Caree, Kulturführerin aus Seeg zu Gast bei Lars Peter Schwarz im Kaffeeklatsch Renate Caree

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

Panorama

Sparkasse Allgäu spendet 40.000 Euro für Hochwasseropfer in Bayern

today13. Juni 2024

Hintergrund
share close
AD

Die Sparkasse Allgäu hat eine Spende in Höhe von 40.000 Euro angekündigt, um den Opfern der jüngsten Hochwasser-Katastrophe in Bayern zu helfen. Die Gelder werden gezielt eingesetzt, um Schäden zu mindern und betroffene Familien zu unterstützen. Diese Initiative soll das starke soziale Engagement und die Verbundenheit der Sparkasse mit der Region zeigen.

Die Unwetter der vergangenen Wochen haben zahlreiche Gemeinden in Bayern schwer getroffen, mit überfluteten Häusern, zerstörter Infrastruktur und vielen Menschen, die gezwungen waren, ihre Wohnungen zu verlassen. Obwohl das Allgäu selbst relativ verschont blieb, zeigt die Sparkasse Solidarität mit den Nachbarkreisen und der gesamten Region.

Manfred Hegedüs, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Allgäu, äußerte sich tief bewegt über die Bilder der Katastrophe und betonte die Verantwortung der Sparkasse, in solchen schwierigen Zeiten zu helfen. Die Spende soll in Zusammenarbeit mit lokalen Hilfsorganisationen verteilt werden, um sicherzustellen, dass sie dort ankommt, wo sie am dringendsten benötigt wird.

Die Sparkasse Allgäu engagiert sich traditionell für soziale Projekte und Initiativen in der Region. Diese Spende ist ein weiterer Beweis für ihre langjährige Unterstützung und ihren Einsatz für die Gemeinschaft. Hegedüs dankte allen Beteiligten für ihren Einsatz und hofft, dass die Spende dazu beiträgt, die Situation der Hochwasseropfer in Bayern zu lindern.

AD

Geschrieben von: Anton Bier

Rate it
AD
AD
AD
AD
0%