AD
play_arrow

keyboard_arrow_right

Listeners:

Top listeners:

skip_previous skip_next
00:00 00:00
playlist_play chevron_left
volume_up
  • play_arrow

    AllgäuHIT

  • cover play_arrow

    Renate Caree, Kulturführerin aus Seeg zu Gast bei Lars Peter Schwarz im Kaffeeklatsch Renate Caree

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

Polizei

Schreck am Alpsee bei Immenstadt: Wasser verfärbt sich plötzlich grünlich

today16. Juni 2024

Hintergrund
share close
AD

Eine plötzlich auftretende grünliche Verfärbung des Wassers am Alpsee bei Immenstadt hat am Sonntagnachmittag einen Feuerwehreinsatz ausgelöst. Zunächst war von einer möglicherweise giftigen Substanz ausgegangen worden. Badegäste und Bootfahrer sollten den See verlassen. Am Ende stellte sich die grünliche Verfärbung als harmloses Brackwasser heraus. Der Einsatz wurde abgebrochen.

Das Wasser am Uferrand des Alpsees bei Immenstadt färbte sich grünlich. // Foto: Thomas Häuslinger

Wie die Polizei-Einsatzzentrale gegenüber Radio AllgäuHIT bestätigte, hatten Passanten die Wasserverunreinigung bemerkt und die Feuerwehr verständigt. Diese rückte aus und schickte Badegäste und Bootsinsassen aus und vom Wasser, da zunächst nicht ausgeschlossen werden konnte, dass es sich um eine giftige Substanz handelt. Feuerwehrkräfte wiesen auch darauf hin, dass Leute, die sich am Ufer niedergelassen hatten, sich sicherheitshalber entfernen sollten. Grund: Wenn es sich um eine giftige Substand gehandelt hätte, hätte es auch Dämpfe geben können, die eingeatmet werden könnten.

Das Wasserwirtschaftsamt wurde schließlich eingeschaltet, um der Ursache für die Verfärbung auf den Grund zu gehen. Es stellte sich heraus, dass ein länger stehendes, bereits stinkendes Abwasser einer landwirtschaftlichen Fläche in den See abgelassen wurde. Eine Gesundheitsgefahr soll laut Polizei nicht bestanden haben, allerdings war der Vorfall alles andere als appetitlich.

Der Feuerwehreinsatz konnte abgebrochen werden und die Gäste den späten Sonntagnachmittag wieder in unmittelbarer Seenähe oder auch im und auf dem Wasser genießen.

+++ UPDATE 20:23 Uhr +++
Nachdem die Polizei die Ursache für die Eintrübung erklärt hatte, warnt die Stadt Immenstadt nun vor dem Baden im Großen Alpsee bei Immenstadt. Es bestehe ein Verdacht auf Blaulagen. Mehr dazu HIER.

AD

Geschrieben von: Redaktion

Rate it
AD
AD
AD
AD
0%