AD
play_arrow

keyboard_arrow_right

Listeners:

Top listeners:

skip_previous skip_next
00:00 00:00
playlist_play chevron_left
volume_up
  • cover play_arrow

    AllgäuHIT-Kaffeeklatsch mit Leon Hertweck (Paradigm)

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

Aktuelles

„Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair

today31. Mai 2024 7

Hintergrund
share close
AD

Nasses Vergnügen in diesem Jahr: Die Segelregatta "Rund um" begeistert am Bodensee // Foto: Pixabay.com / Pexels

Jedes Jahr zieht die „Rund um“ in Lindau am Bodensee Segelbegeisterte und Schaulustige gleichermaßen in ihren Bann. Dieses traditionsreiche Segelrennen, das seit 1951 ausgetragen wird, hat sich zu einem der größten und bedeutendsten Binnensee-Segelwettbewerbe Europas entwickelt. Mit einer Mischung aus sportlichem Ehrgeiz, maritimem Flair und festlicher Stimmung ist die „Rund um“ ein Highlight im Kalender vieler Segler und Besucher. Dieses Jahr aber macht der Regen dem Großevent einen Strich durch die Rechnung: Zahlreiche Segler haben im Starkregen aufgegeben oder beklagen Schäden an ihren Booten.

Nasses Vergnügen in diesem Jahr: Die Segelregatta „Rund um“ begeistert am Bodensee // Foto: Pixabay.com / Pexels

Die Geschichte der „Rund um“
Die erste „Rund um“ fand 1951 statt, initiiert vom Lindauer Segler-Club (LSC). Die Idee war, ein Rennen zu veranstalten, das nicht nur die sportliche Leistung der Segler forderte, sondern auch die Schönheit des Bodensees zur Geltung brachte. Was damals als kleines Rennen begann, hat sich im Laufe der Jahrzehnte zu einer Veranstaltung von internationalem Rang entwickelt, bei der Segler aus verschiedenen Ländern gegeneinander antreten.

Der Kurs und die Herausforderungen
Die „Rund um“ startet traditionell am Freitagabend des ersten Juniwochenendes in Lindau. Der Kurs führt die Segler rund um den Bodensee, wobei mehrere Bojen umsegelt werden müssen. Die genaue Strecke kann je nach Wetterbedingungen variieren, aber in der Regel führt sie von Lindau über Romanshorn, Überlingen, Meersburg und zurück nach Lindau. Mit einer Gesamtdistanz von etwa 100 Kilometern stellt das Rennen hohe Anforderungen an die Segler und ihre Boote.

Besonders die nächtliche Navigation stellt eine große Herausforderung dar. Die Dunkelheit, wechselnde Winde und gelegentlich auftretende Nebelbänke verlangen den Teilnehmern höchste Konzentration und Segelkunst ab. Nicht selten entscheiden sich Rennen in den frühen Morgenstunden, wenn sich die Bedingungen auf dem See ändern.

Das Teilnehmerfeld
Das Teilnehmerfeld der „Rund um“ ist ebenso vielfältig wie beeindruckend. Vom hochmodernen High-Tech-Racer bis hin zur klassischen Yacht sind alle Bootsklassen vertreten. Die Regatta zieht sowohl Amateure als auch Profisegler an, die um den begehrten Sieg kämpfen. Dabei steht nicht nur der sportliche Wettbewerb im Vordergrund, sondern auch der Austausch und die Kameradschaft unter den Seglern.

Das Rahmenprogramm
Neben dem eigentlichen Rennen bietet die „Rund um“ ein buntes Rahmenprogramm, das Besucher und Teilnehmer gleichermaßen begeistert. In Lindau verwandelt sich die Hafenpromenade in eine Festmeile mit Live-Musik, kulinarischen Spezialitäten und verschiedenen Attraktionen für Groß und Klein. Die feierliche Eröffnung und die Siegerehrung sind Höhepunkte, die von zahlreichen Zuschauern verfolgt werden.

Bedeutung für die Region
Die „Rund um“ hat eine enorme Bedeutung für die Region rund um den Bodensee. Sie zieht nicht nur zahlreiche Besucher an, sondern fördert auch den Tourismus und stärkt das Gemeinschaftsgefühl. Für die Städte und Gemeinden entlang des Sees ist das Rennen eine Gelegenheit, sich von ihrer besten Seite zu zeigen und ihre maritime Tradition zu pflegen.

AD

Geschrieben von: Thomas Häuslinger

Rate it
AD
AD
AD
AD
0%