AD
play_arrow

keyboard_arrow_right

Listeners:

Top listeners:

skip_previous skip_next
00:00 00:00
playlist_play chevron_left
volume_up
  • play_arrow

    AllgäuHIT

  • cover play_arrow

    Renate Caree, Kulturführerin aus Seeg zu Gast bei Lars Peter Schwarz im Kaffeeklatsch Renate Caree

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

Polizei

Sattelzug schleudert auf A7 in Leitplanke

today10. Dezember 2021

Hintergrund
share close
AD

Am frühen Morgen des 9. Dezember befuhr ein 40-jähriger osteuropäischer Kraftfahrer mit seinem Sattelzug den rechten der zwei Fahrstreifen der A7 in Richtung Füssen. Zu diesem Zeitpunkt herrschte dort geringes Verkehrsaufkommen. Die Fahrbahn war wegen anhaltender Schneefälle winterglatt.

Kurz vor der Anschlussstelle Bad Grönenbach verlor er aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über seinen Sattelzug und schleuderte gegen die Mittelleitplanke. Durch die Wucht des Aufpralls wurde sein Sattelzug erheblich beschädigt – Fahrzeugfront, linke Fahrzeugseite, Tank, Schaden ca. 30.000 Euro. Der Unfallverursacher kam mit leichten Verletzungen davon.

Zwei mit einem BMW und einem Mercedes nachfolgende 31-Jährige konnten den auf der Fahrbahn liegenden Fahrzeugteilen nicht mehr rechtzeitig ausweichen. 

Die Mittelleitplanke wurde auf eine Länge von ca. 25 Metern erheblich beschädigt. Da bei dem Zusammenstoß auch der Kraftstofftank des Sattelzugs aufgerissen worden war, musste die Fahrbahn im Bereich der Unfallstelle aufwändig gereinigt werden.

Bei der Absicherung, Verkehrslenkung und Fahrbahnreinigung wurde die Autobahnpolizei Memmingen tatkräftig von der Feuerwehr Woringen unterstützt. Aufgrund der langwierigen Bergungs- und Reinigungsarbeiten kam es zu Verkehrsbehinderungen.

Der rechte Fahrstreifen musste für insgesamt über 3 Stunden gesperrt werden. Gegen den Unfallverursacher wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet. Da er keinen Wohnsitz in Deutschland hat, entrichtete musste er eine Sicherheitsleistung im unteren dreistelligen Bereich entrichten. 

AD

Geschrieben von: Redaktion

Rate it
AD
AD
AD
AD
0%