AD
play_arrow

keyboard_arrow_right

Listeners:

Top listeners:

skip_previous skip_next
00:00 00:00
playlist_play chevron_left
volume_up
  • play_arrow

    AllgäuHIT

  • cover play_arrow

    Renate Caree, Kulturführerin aus Seeg zu Gast bei Lars Peter Schwarz im Kaffeeklatsch Renate Caree

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

Politik

Raddemo "Eine für Alle: Salzstraße fairteilen" in Kempten

today25. April 2022

Hintergrund
share close
AD

Am Freitag, 29. April, findet unter dem Motto "Eine für Alle: Salzstraße fairteilen", eine Raddemo in Kempten statt. Beginn ist um 16 Uhr, Dauer etwa eine Stunde. Initiiert wird die Demo von "Radeln for Future".

Unter dem Motto „Eine für Alle: Salzstraße fairteilen“ fordern die Teilnehmer die Schaffung einer durchgängigen Nord-Süd-Achse für Radfahrer durch die Stadt, mit der Salzstraße als wichtigstem Abschnitt. Die Klimakrise und die zugespitzte geopolitische Lage sind ein Weckruf, jetzt erst recht auf umwelt- und klimafreundliche Verkehrsträger zu setzen. Die Verkehrswende mit dem Rad im Zentrum wird dazu beitragen, Deutschlands Abhängigkeit vom Erdöl zu beenden und die Klimakrise einzudämmen. Wir brauchen die Verkehrswende dringender denn je. Das Fahrrad ist DAS krisenfeste und klimafreundliche Verkehrsmittel schlechthin!

"Die Raddemo ist eine gute Gelegenheit, mit Gleichgesinnten in Kontakt zu treten, sich auszutauschen und zu vernetzen. Außerdem macht es riesigen Spaß, mit Polizeieskorte über die eigens für uns freigehaltenen Straßen zu radeln! Auch für größere Kinder ist das ein tolles Erlebnis", heißt es in der Pressemeldung.

Für diesen Sommer plant das Aktionsbündnis „Eine für Alle: Salzstraße fairteilen“ (Freundeskreis für ein lebenswertes Kempten (FLKE) in Zusammenarbeit mit ADFC und anderen) weitere Veranstaltungen, um auf die miserablen Bedingungen für Fußgänger und Radfahrer in der Salzstraße aufmerksam zu machen und Verbesserungen zu erwirken. Wer Lust hat, sich einzubringen, melde sich bitte bei Gesine Weiß vom FLKE! Die Kontaktadresse und weitere Infos gibt es auf der Website von „Kempten muss handeln“

Hintergrund zum Aktionsbündnis „Eine für Alle: Salzstraße fairteilen“

Die Salzstraße ist die gravierendste Lücke im Kemptener Radroutennetz. Die einzige durchgängige Verbindung (sowohl für den Kfz- als auch für den Radverkehr) in Nord-Süd-Richtung durch die Kemptener Innenstadt führt über die Salzstraße.

Die Salzstraße geht durch das Stadtzentrum mit Einkaufsläden, Gastronomie und dem historischen Ensemble „Stiftsplatz/Kornhaus“. Durch die extreme Kfz-Verkehrsbelastung (11.500–17.500 Kfz/Tag, Stand 2015) gibt es dort aber keine Aufenthaltsqualität.

Die Staatliche Realschule liegt an der Salzstraße. Für deren 600 Schüler existiert kein guter Schulweg mit dem Fahrrad. An ihrem südlichen Ende ist die Salzstraße fünfspurig für den Kfz-Verkehr und ohne Infrastruktur für den Radverkehr.
Die Salzstraße ist „eigentlich“ zu eng für 2 Kfz-Spuren + Gehwege auf Höhe Salzstr. 30/Poststr. 11. Trotzdem ist sie dort so ausgestaltet. Sie misst dort ca. 9½ m lichte Breite zwischen den Gebäuden. Mit der empfohlenen Mindestbreite für Gehwege von 2,50 m [gemäß: 1] würden für den Kfz-Verkehr gerade mal 4,50 m übrig bleiben. Die Regelbreite für Fahrstreifen beträgt jedoch 3,25 m, die Mindestbreite 2,75 m [gemäß: 2]. Selbst mit der Mindestbreite wären hier also eigentlich keine zwei Kfz-Spuren möglich. Der Gehweg ist dort auf der Westseite so schmal, dass er nicht mit Kinderwagen, Rollator oder Rollstuhl benutzt werden kann. Trotz dieser beengten Verhältnisse gilt sogar hier Tempo 50 auf der Salzstraße.

Aktuell gibt es in Kempten das Aktionsbündnis „Eine für Alle: Salzstraße fairteilen“. Initiiert wurde dieses Aktionsbündnis vom Freundeskreis für ein lebenswertes Kempten. Weitere Teilnehmer sind: ADFC, Lehrer der Staatlichen Realschule, BUND Naturschutz, Agenda 21 Mobilität, Stadtrat Julius Bernhardt.

AD

Geschrieben von: Redaktion

Rate it
AD
AD
AD
AD
0%