AD
play_arrow

keyboard_arrow_right

Listeners:

Top listeners:

skip_previous skip_next
00:00 00:00
playlist_play chevron_left
volume_up
  • play_arrow

    AllgäuHIT

  • cover play_arrow

    Renate Caree, Kulturführerin aus Seeg zu Gast bei Lars Peter Schwarz im Kaffeeklatsch Renate Caree

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

Polizei

Leiter der Hubschrauberstaffel fliegt letztmals in Kaufbeuren

today16. August 2021

Hintergrund
share close
AD

Das Polizeipräsidium Schwaben Süd/West verabschiedet sich vom Chef der Hubschrauberstaffel.

Die Polizeihubschrauberstaffel Bayern verfügt in Fliegerkreisen über einen exzellenten Ruf. Technisch hochaufgerüstete Hubschrauber und das Können der Besatzungen sind die Garanten für teils extreme Herausforderungen bei schwierigen Wetterlagen, im alpinen Raum und auch zur Nachtzeit.

Nach 15 Jahren an der Spitze der Staffel beendet der Leitende Polizeidirektor Joachim Walzik seine dienstliche Laufbahn bei der Bayerischen Polizei. Seinen letzten Flugdienst absolvierte er zweitägig im Fliegerhorst Kaufbeuren, der von den „fliegenden Polizisten“ regelmäßig als Stützpunkt an den Wochenenden genutzt wird. Das Kemptener Polizeipräsidium nutzte die Gelegenheit, um Walzik persönlich und seiner Mannschaft für die wirkungsvolle Unterstützung bei der täglichen Polizeiarbeit zu danken.

Aus der Hand von Sven-Oliver Klinke (Leiter des Sachgebietes Einsatzzentrale beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West) erhielt der scheidende Staffelchef, der bei allen Großeinsätzen der letzten Jahre mitwirkte, eine Ehrenurkunde des Präsidiums.

AD

Geschrieben von: Redaktion

Rate it
AD
AD
AD
AD
0%