AD
play_arrow

keyboard_arrow_right

Listeners:

Top listeners:

skip_previous skip_next
00:00 00:00
playlist_play chevron_left
volume_up
  • play_arrow

    AllgäuHIT

  • cover play_arrow

    Renate Caree, Kulturführerin aus Seeg zu Gast bei Lars Peter Schwarz im Kaffeeklatsch Renate Caree

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

Sport

ESC Kempten muss am Wochenende zweimal gegen Miesbach ran

today17. Februar 2023

Hintergrund
share close
AD

Der ESC Kempten spielt am Wochenende gleich zweimal gegen den TEV Miesbach. Am Freitag in Miesbach, am Sonntag in Kempten. Die beiden Teams kennen sich gut – es sind innerhalb von zwei Jahren die Partien 9 und 10.

Als vor kurzem die U17 des ESC gegen den Nachwuchs des TEV Miesbach ran musste, war auch Michael „Dino“ Baindl, Trainer der Miesbacher Ersten, mit im Allgäu. Wenn es Zeit und Spielplan zulassen fungiert er dort bei der U 17 als Coach. Beim Fachsimpeln nach der Begegnung kam das Gespräch natürlich auch auf die anstehenden Begegnungen seines Teams gegen Kempten in der Meisterrunde. Nachdem man sich bereits in der letzten Saison sechsmal gegenüberstand kommt es in dieser Spielzeit auch schon wieder zu den Duellen Nummer 3 und 4. Zehnmal trifft man also innerhalb von nur zwei Jahren aufeinander und für Baindl ist Kempten auch die Mannschaft, gegen die er als Coach der Miesbacher mit Abstand am öftesten gespielt hat. Man kennt sich also schon gut im Vorfeld des Doppelwochenendes. Weiß die Stärken und Schwächen seines Gegners gut einzuschätzen. Wobei das Team von der Schlierach nicht wirklich Schwächen aufweist, zu souverän marschierten sie durch die Vorrunde. Eine eingespielte Truppe mit etlichen Leistungsträgern, dazu noch starke Kontingentspieler. Nachdem Bobby Slavicek sich in der Vorrunde verletzte, wurde kurzerhand Patrick Asselin wieder reaktiviert. Nun ist Slavicek wieder fit. Dazu kommt mit Ales Furch ein weiterer starker Konti, so dass Baindl die Qual der Wahl hat, wen er zum Einsatz bringt.

Während man in der letzten Saison zwei Heimsiege gegen Miesbach feiern konnte gab es in dieser Saison bis jetzt zwei Niederlagen. Wobei man beim Spiel in Miesbach bis zur 45. Minute mit 4:0 in Führung lag und das Spiel eigentlich über die Zeit hätte bringen müssen. Dem Sturmlauf der Hausherren zum Spielende konnte man aber nicht komplett standhalten und musste mit einer 5:4 Niederlage nach Verlängerung mit nur einem Punkt den Heimweg antreten.

Miesbach hat am letzten Wochenende beide Spiele gegen das „Starensemble“ aus Kö-nigsbrunn verloren und wird mit Sicherheit mit viel Engagement gegen die Sharks auflaufen, um die verlorenen Punkte wieder gut zu machen.

Kempten wird seinerseits dagegenhalten um endlich die ersten Punkte in der Meisterrunde einzufahren. Große Hoffnung liegt dabei auch auf Nikolas Oppenberger.

„Wir sind sehr froh das er wieder zurück im Kader ist. Mit seiner Schnelligkeit und seiner Übersicht ist er eine deutliche Verstärkung für uns. Er kurbelt das Spiel nach vorne unermüdlich an und arbeitet zusätzlich auch sehr gut nach hinten. Mit seiner Unberechenbarkeit bindet er häufig zwei gegnerische Verteidiger und entlastet so auch seine Mitspieler. Er hat uns in den letzten Wochen sichtbar gefehlt“

Jetzt muss es nur noch mit dem Tore schießen klappen. Am letzten Wochenende haperte es in Peißenberg einzig und allein am Abschluss, sonst wäre das Spiel zu gewinnen gewesen. Wenn dieser Knoten auch endlich mal platzt sind endlich Punkte drin. Warum nicht gerade gegen Miesbach, die Oberbayern haben die Favoritenrolle und das Team von Harry Waibel kann befreit aufspielen. Am Freitag ist um 20 Uhr Spielbeginn im Miahelfnzam Stadion. Das Rückspiel findet dann am Sonntag um 17.30 Uhr in der Kemptener ABW Arena statt.

Eine interessante Partie steht in Kempten auch am Samstag um 17 Uhr auf dem Programm, wenn die U17 der Sharks in der Bayernliga den EHC Klostersee empfängt.

AD

Geschrieben von: Redaktion

Rate it
AD
AD
AD
AD
0%