AD
play_arrow

keyboard_arrow_right

Listeners:

Top listeners:

skip_previous skip_next
00:00 00:00
playlist_play chevron_left
volume_up
  • play_arrow

    AllgäuHIT

  • cover play_arrow

    AllgäuHIT-Kaffeeklatsch mit Leon Hertweck (Paradigm)

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

Polizei

Berghofen: körperliche Auseinandersetzung, Sachbeschädigung und Vandalismus

today10. Juni 2024

Hintergrund
share close
AD

Bei einem Feuerwehrfest in Berghofen kam es zu einer Gruppe von alkoholisierten Personen zu körperlichen Auseinandersetzung, gefolgt von Sachbeschädigung und Vandalismus.  Sie erhielten Platzverweise und werden nun strafrechtlich verfolgt.

Es scheint, als hätte das Feuerwehrfest in Berghofen eine unerwartete Wendung genommen, als eine körperliche Auseinandersetzung zwischen mehreren männlichen Personen ausbrach. Die Polizei wurde über Notruf informiert und bei ihrer Ankunft waren die Beteiligten bereits durch Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes und andere Festbesucher getrennt worden. Leider wurde dabei einer der Streitschlichter verletzt und musste im Krankenhaus behandelt werden, da sein Finger gebrochen war.

Während der Sachverhaltsaufnahme vor Ort wurden mehrere Platzverweise gegen Festbesucher ausgesprochen, die die polizeilichen Maßnahmen gestört hatten. Die Polizei hat Ermittlungen gegen die Gruppe der Randalierer eingeleitet, von denen einige stark alkoholisiert waren.

Später in der Nacht wurde die Polizei über Straßenvandalismus informiert, bei dem Straßenleitpfosten herausgerissen und auf die Fahrbahn geworfen wurden. Es stellte sich heraus, dass es sich um dieselben Personen handelte, die zuvor am Festrandal beteiligt waren. Zusätzlich hatte eine Person aus der Gruppe eine Hinweisfahne eines Autohauses gestohlen.

Gegen alle Beteiligten wurden Strafverfahren eingeleitet. Die Polizei bittet auch Fahrzeugführer, die möglicherweise durch die geworfenen Straßenleitpfosten gefährdet wurden, sich zu melden.

AD

Geschrieben von: Anton Bier

Rate it
AD
AD
AD
AD
0%