AD
play_arrow

keyboard_arrow_right

Listeners:

Top listeners:

skip_previous skip_next
00:00 00:00
playlist_play chevron_left
volume_up
  • play_arrow

    AllgäuHIT

  • cover play_arrow

    Renate Caree, Kulturführerin aus Seeg zu Gast bei Lars Peter Schwarz im Kaffeeklatsch Renate Caree

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

Panorama

Bayern sucht vorbildliche Partnerschaften von Bauern und Imkern

today8. Februar 2023

Hintergrund
share close
AD

Bienen sind für die Natur, die Artenvielfalt und die Ernährung des Menschen unverzichtbar. Um frische Ideen für mehr Biodiversität in Feld und Flur zu finden, wird Bayerns Agrarministerin Michaela Kaniber auch in diesem Jahr beispielgebende Kooperationen von Imkern und Landwirten auszeichnen.

Unter dem Motto „Landwirte.Imker.Miteinander“ können sich bis 31. Mai besonders gelungene Partnerschaften bewerben. „Mit unserem Wettbewerb wollen wir herausheben, wie wichtig Partnerschaft und Wertschätzung sind. Wenn Landwirte und Imker intensiven Kontakt pflegen und an einem Strang ziehen, werden die Bedürfnisse der Bienen das ganze Jahr über berücksichtigt. Mit Kontinuität beim Nahrungsangebot, Vielfalt bei der Pollenversorgung und Strukturreichtum in der Landschaft fördern unsere Bauern eine vielfältige Pflanzen- und Tierwelt – und sorgen damit für eine echte Flurbereicherung“, sagte die Ministerin zum Start des Wettbewerbs.

Die Aktion findet in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal statt. Die besten Projekte werden von einer Jury ausgewählt, die aus Fachleuten der Landwirtschaft, des Naturschutzes und der Imkerei zusammengesetzt ist. Die Bewertungskriterien sind Wirksamkeit, Kreativität und Übertragbarkeit in die Praxis. Den Siegern winken drei Geldpreise mit einer Gesamtsumme von 8.000 Euro. „Wir wollen vorbildliches Engagement honorieren, das als Leuchtturm für andere wirkt. Wir wollen mit dem Wettbewerb auch sichtbar machen, was in der Landwirtschaft Positives geleistet wird. Miteinander können wir unsere schöne Heimat gestalten und zeigen, dass Bayern beides kann: Produktion und Vielfalt“, so Ministerin Michaela Kaniber.

Alle Details zur Teilnahme und Informationen zu den bisherigen Preisträgern sind unter www.stmelf.bayern.de/lim2023 zu finden.

AD

Geschrieben von: Redaktion

Rate it
AD
AD
AD
AD
0%