AD
play_arrow

keyboard_arrow_right

Listeners:

Top listeners:

skip_previous skip_next
00:00 00:00
playlist_play chevron_left
volume_up
  • play_arrow

    AllgäuHIT

  • cover play_arrow

    Renate Caree, Kulturführerin aus Seeg zu Gast bei Lars Peter Schwarz im Kaffeeklatsch Renate Caree

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

Absage der 14. ABK Allgäuer Radltour aufgrund schlechter Wetterprognose

today21. Juni 2024

Hintergrund
share close
AD

Aufgrund der prognostizierten starken Regenfälle für den kommenden Sonntag, den 23. Juni 2024, haben die Veranstalter entschieden, die 14. ABK Allgäuer Radltour abzusagen. Geplant war der Start der beliebten Radveranstaltung in Pfronten. Die Entscheidung wurde gemeinsam von der Landrätin Maria Rita Zinnecker, Vertretern des Landkreises Ostallgäu sowie der Aktienbrauerei Kaufbeuren getroffen, in Absprache mit einem Sicherungsteam aus Polizei, Feuerwehr, BRK, THW und Tourguides.

„Die Sicherheit der Teilnehmenden sowie der vielen freiwilligen Helferinnen und Helfer steht für uns an erster Stelle“, erklärte Landrätin Zinnecker. „Trotz intensiver Vorbereitungen können wir bei den angekündigten starken Niederschlägen diese Sicherheit nicht gewährleisten.“

Die Absage bedauere sie sehr, so Zinnecker weiter. Sie betonte jedoch, dass die Radtour zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werde. Radbegeisterte dürfen sich somit auf die 14. ABK Allgäuer Radltour im Jahr 2025 freuen.

Die Absage betrifft nicht nur die angemeldeten Teilnehmer, sondern auch zahlreiche ehrenamtliche Helfer, die bereits in der Vorbereitung involviert waren.

AD

Geschrieben von: Anton Bier

Rate it
AD
AD
AD
AD
0%