AD
play_arrow

keyboard_arrow_right

Listeners:

Top listeners:

skip_previous skip_next
00:00 00:00
playlist_play chevron_left
volume_up
  • play_arrow

    AllgäuHIT

  • cover play_arrow

    AllgäuHIT-Kaffeeklatsch mit Leon Hertweck (Paradigm)

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

Panorama

Protestaktion mit Traktorkonvoi in Sonthofen geplant

today5. Januar 2024

Hintergrund
share close
AD

Die Streichungspläne der Bundesregierung bei Agrardiesel und Kfz-Steuerbefreiung treiben die Bäuerinnen und Bauern mächtig um. Am kommenden Montag beteiligt sich der Bayerische Bauernverband an der deutschlandweiten Aktionswoche. Neben den großen Demos in München, Augsburg und Nürnberg wird auch in Sonthofen mit einem Traktorkonvoi demonstriert.

Am Montag ab 9 Uhr, gehen die Oberallgäuer Bäuerinnen und Bauern auf die Straße. In einem Traktorkonvoi mit rund 400 Traktoren, der am Feldweg parallel zur B19 Einmündung „An der Sigishofer Illerbrücke“ startet, fahren die Landwirte von Sonthofen über Burgberg, Agathazell und Immenstadt zurück nach Sonthofen. Mit ihrem Protest wollen die Bäuerinnen und Bauern auf die Folgen aufmerksam machen, wenn die Steuerbegünstigung beim Agrardiesel und auch die Befreiung von der Kraftfahrzeugsteuer für die Land- und Forstwirtschaft abgeschafft werden: Massive Kostensteigerungen für Landwirtinnen und Landwirte in Bayern und ganz Deutschland sowie höhere Preise für Verbraucherinnen und Verbraucher wären die Folge.

Am kommenden Montag kann es aufgrund des Bauernprotests im Oberallgäu auch zu Verkehrsbehinderungen kommen. Die Protestfahrt soll bis mittags beendet sein. Das Landratsamt Oberallgäu geht davon aus, dass der Schulbus- und Berufsverkehr am frühen Morgen nicht beeinträchtigt sein wird. Mit Verkehrsbehinderungen und Staus ist allerdings auch nach dem Ende des Korsos zu rechnen, da die beteiligten Traktoren nach dem Ende auf dem Nachhauseweg auch wieder am regulären Verkehr teilnehmen. Aufgrund des Korsos kann es auch zu kurzeitigen Sperrungen der Zu- und Abfahrten der B19 im Bereich Immenstadt-Rauhenzell kommen, um gefährliche Rückstaus wartender Fahrzeuge auf die B19 zu vermeiden.

AD

Geschrieben von: Redaktion

Rate it
AD
AD
AD
AD
0%