AD
play_arrow

keyboard_arrow_right

Listeners:

Top listeners:

skip_previous skip_next
00:00 00:00
playlist_play chevron_left
volume_up
  • play_arrow

    AllgäuHIT

  • cover play_arrow

    AllgäuHIT-Kaffeeklatsch mit Leon Hertweck (Paradigm)

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

Polizei

Oberstdorf: Spanner filmt Frauen beim Duschen

today25. Juni 2021

Hintergrund
share close
AD

In einer Freizeitanlage im südlichen Oberallgäu wurden offensichtlich mehrere Frauen beim Duschen von einem Mann gefilmt. Der Mann konnte gefasst werden.

Der örtlichen Polizei teilte eine Campingplatzbesucherin mit, dass sie beim Duschen bemerkt habe, wie sie jemand mit einem Handy gefilmt habe. Die Geschädigte habe vor der Dusche einen Mann angetroffen. Dieser sei geflüchtet und das Opfer verständigte die Polizei.

Die eingetroffenen Beamten ermittelten, dass der Zugangsbereich gesichert ist. Demnach können nur Berechtigte in die Duschen gelangen. Weitere Ermittlungen ergaben schließlich einen Tatverdacht gegen einen 38-jährigen Gebäudereiniger einer externen Reinigungsfirma. Die Beamten trafen den Mann an, er war wohl auf das Kommen der Polizei schon vorbereitet.

Er zeigte den Beamten auf seinem Handy Fotos aus der Dusche vor, mit denen er glaubhaft machen wollte, lediglich den Reinigungszustand innerhalb der Nasszellen dokumentiert zu haben. Eine genaue Überprüfung ergab, dass der Mann die Aufnahmen manipuliert hatte und so versuchte, ein aktuelles Aufnahmedatum vorzutäuschen, obwohl die Fotos älteren Datums waren. Zudem fanden die Polizeibeamten drei weitere einschlägige Filme, ebenfalls älteren Datums, auf dem Handy des Mannes. Offensichtlich hatte er auch die Filme im Zuge seiner Tätigkeit als Reinigungskraft gefertigt. Das aktuelle Video hatte er offenbar bereits gelöscht.

Die Polizeibeamten erstatten nun Anzeige gegen den Beschuldigten wegen der Fertigung der verbotenen Aufnahmen und leiten das beschlagnahmte Handy der Staatsanwaltschaft zu.

AD

Geschrieben von: Redaktion

Rate it
AD
AD
AD
AD
0%