AD
play_arrow

keyboard_arrow_right

Listeners:

Top listeners:

skip_previous skip_next
00:00 00:00
playlist_play chevron_left
volume_up
  • play_arrow

    AllgäuHIT

  • cover play_arrow

    AllgäuHIT-Kaffeeklatsch mit Leon Hertweck (Paradigm)

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

Sport

VfB Durach will daheim gegen Illertissen Punkte holen

today1. Oktober 2021

Hintergrund
share close
AD

Der VfB Durach trifft in der Landesliga Südwest am Freitagabend um 19:30 Uhr im Flutlichtspiel auf die zweite Mannschaft des FV Illertissen. Nach dem Punktgewinn in letzter Sekunde beim Spiel in Egg will der VfB auch zuhause wieder punkten, um sich im Mittelfeld der Tabelle festzusetzen.

Beim 1:1 in Egg kamen die Duracher trotz Rückstand noch einmal zurück und konnten nach einem Freistoß in der Nachspielzeit noch den Ausgleich erzielen und damit einen wichtigen Punkt mitnehmen. Die Moral in der Mannschaft scheint also zu stimmen. Mit dem FV Illertissen wartet nun ein Gegner auf Augenhöhe auf die Mannschaft von Trainer Alexander Methfessel. Illertissen steht aktuell auf dem neunten Tabellenplatz und hat drei Punkte mehr auf dem Konto.

Seit zwei Spielen zurück im Tor der Duracher ist Julian Methfessel. Er will seiner Mannschaft mit einer guten Leistung helfen. „Mein Ziel für jedes Spiel ist es kein Gegentor zu bekommen. Wenn ich die Null halte, haben wir schon mal einen Punkt sicher und vorne haben wir auch die Qualität selbst ein Tor zu machen“. Gegen Illertissen erwartet er von seinen Mitspielern vollen Einsatz. „Technisch sind wir einer Regionalliga-Reserve wahrscheinlich unterlegen, aber das werden wir durch Kampf und Leidenschaft kompensieren“.

Personell entspannt sich die Lage ein wenig. Zwar fehlt Tobias Steidle berufsbedingt, dafür kehren im Vergleich zur Vorwoche Tobias Seger, Maxi Wieder, Jonas Stölzle und Marcel Thiel in den Kader zurück. Stürmer Dominik Portsidis stieg nach langer Verletzungspause in der vergangenen Woche wieder ins Training ein. Dass er auch direkt im Kader stehen wird, ist aber eher unwahrscheinlich.

 

 

 

AD

Geschrieben von: Redaktion

Rate it
AD
AD
AD
AD
0%