AD
play_arrow

keyboard_arrow_right

Listeners:

Top listeners:

skip_previous skip_next
00:00 00:00
playlist_play chevron_left
volume_up
  • play_arrow

    AllgäuHIT

  • cover play_arrow

    AllgäuHIT-Kaffeeklatsch mit Leon Hertweck (Paradigm)

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

Panorama

Kempten: Bibliothek und Museum bieten Wärmeräume

today23. Dezember 2022

Hintergrund
share close
AD

Zwei Kultureinrichtungen in Kempten dienen als Wärmeräume in Zeiten der Energiekrise: Sowohl in der Stadtbibliothek als auch im Kempten-Museum können sich Menschen in bestimmten Räumlichkeiten aufwärmen, ohne Eintritt zu zahlen.

Schnee und Minusgrade sind in der Region eingezogen und treffen auf Inflation und Energiekrise. Seit Monaten Gesprächsthema in Politik und Medien, sorgt die Ankunft der kalten Jahreszeit in diesem Jahr für besondere Herausforderungen finanzieller und gesundheitlicher Art.

Beheizte Aufenthaltsräume bieten die Stadtbibliothek in der Orangerie und das Kempten-Museum im Zumsteinhaus, ohne dass ein Eintrittspreis zu entrichten ist. Zwar können Besucherinnen und Besucher im Salon des Stadtmuseums auch einen Kaffee oder Tee zu sich nehmen, notwendig ist der Konsum im „Wohnzimmer der Stadt“ aber nicht. Gerade während der Energiekrise sind städtische Kulturräume als Zufluchtsorte besonders gefragt, wie der Deutsche Bibliotheksverband unlängst unterstrich.

AD

Geschrieben von: Redaktion

Rate it
AD
AD
AD
AD
0%