AD
play_arrow

keyboard_arrow_right

Listeners:

Top listeners:

skip_previous skip_next
00:00 00:00
playlist_play chevron_left
volume_up
  • play_arrow

    AllgäuHIT

  • cover play_arrow

    AllgäuHIT-Kaffeeklatsch mit Leon Hertweck (Paradigm)

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

Sport

Sportler des Jahres: Wird es heuer ein Allgäuer?

today17. Dezember 2021

Hintergrund
share close
AD

Einmal im Jahr werden die Sportler des Jahres ausgezeichnet und natürlich wird davor immer spekuliert, wer eine Auszeichnung erhalten könnte, wer die größten Chancen hat und wer eben nicht. Die Verleihung wird am Sonntag stattfinden und auch einige Allgäuer haben die Möglichkeit die prestigeträchtigste Auszeichnung mit nach Hause zu nehmen.

Ausgezeichnet werden bei der großen Gala in Baden-Baden jedes Jahr die erfolgreichsten Sportler des Jahres. Aufgeteilt wird hier in Damen und Herren, aber auch die beste Mannschaft wird prämiert.

Bei den Damen stehen zwei Allgäuer Frauen im Fokus, zum einen Bahnradfahrerin Lisa Brennauer aus Durach. Sie hat in diesem Jahr bei der Europameisterschaft, bei der Weltmeisterschaft und bei Olympia so ziemlich alles gewonnen. Insgesamt sechs Mal Gold konnte sie im Velodrom gewinnen. Zum anderen kann sich auch die Sonthofer Snowboarderin Selina Jörg Chancen ausrechnen. Bei ihrer allerletzten WM vor ihrem Karriereende konnte sie in diesem Jahr den  Weltmeistertitel im Parallel-Riesenslalom sowie die Bronzemedaille im Parallel-Slalom gewinnen. 

Genauso wie bei den Damen haben auch zwei Allgäuer Herren in diesem Jahr ordentlich abgeliefert:
Zum einen natürlich der Überflieger auf den Skisprungschanzen der Welt, Karl Geiger. Er gewann bei der Heim-WM in Oberstdorf Silber und Bronze im Einzel und triumphierte mit der Mannschaft und im Mixed. Außerdem wurde er Zweiter bei der Vierschanzentournee. Damit gehört er auf jeden Fall zum Favoritenkreis auf die Auszeichnung. Wenn man auf Expertenmeinungen setzt, wird es sich in diesem Jahr zwischen ihm und dem Tennis-Olympiasieger Alexander Zverev entscheiden.
Wenn wir im Allgäu bleiben kann sich auch noch Andreas Sander aus  Burgberg Chancen ausrechnen, auch wenn es bei ihm eher unwahrscheinlich ist. Er hat in der letzten Saison bei der Alpinen Ski-WM Silber in der Abfahrt gewonnen und hat damit seit langem mal wieder einen Podestplatz für die deutschen Skifahrer erreicht.

Bei der Mannschaft des Jahres könnten noch mehr Allgäuer zum Zug kommen. Chancen haben hier das Mixed-Team im Ski Alpin rund um Stefan Luitz aus Bolsterlang und Alexander Schmid aus Fischen. Aber natürlich auch der Bahnradvierer der Frauen mit der Duracherin Lisa Brennauer hat gute Chancen auf die Prämierung. Ansonsten wäre da noch die Staffel der nordischen Kombination mit dem Allgäuer Vinzenz Geiger. Oder das Skisprungteam der Männer und das Mixed-Team im Skispringen jeweils mit Karl Geiger, und einmal mit der Oberdorferin Katharina Althaus.

Wer schlussendlich die Auszeichnung erhalten wird bleibt abzuwarten. Die Gala wird am Sonntagabend stattfinden. Die Liveübertragung der Veranstaltung ist beim ZDF zu sehen.  Die renommierteste Auszeichnung im deutschen Sport wird in diesem Jahr bereits zum 75. Mal verliehen.

AD

Geschrieben von: Redaktion

Rate it
AD
AD
AD
AD
0%