AD
play_arrow

keyboard_arrow_right

Listeners:

Top listeners:

skip_previous skip_next
00:00 00:00
playlist_play chevron_left
volume_up
  • play_arrow

    AllgäuHIT

  • cover play_arrow

    AllgäuHIT-Kaffeeklatsch mit Leon Hertweck (Paradigm)

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

Wirtschaft

Einigung im Tarifstreit der Milchwirtschaft

today19. Oktober 2021

Hintergrund
share close
AD

Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten NGG hat dem Schlichterspruch im Rahmen der Tarifverhandlungen für die bayerische Milchwirtschaft zugestimmt. Angestellte in der Milchwirtschaft werden demnach unter anderem als erste Branche in der Lebensmittelversorgung eine tarifliche Berufunfähigkeitsversicherung erhalten. Auch sollen die Löhne steigen.

Nach über 17 Stunden harter Verhandlungen in der Schlichtung hat die NGG Tarifkommission dem Schlichterspruch von Dr. Wanhöfer, Präsident des Landesarbeitsgerichts München, einstimmig zugestimmt. Die Einigung für die rund 19.000 Beschäftigten sieht die Einführung einer tariflichen Berufsunfähigkeitsversicherung zum 01.04.2022 vor. Sollte es dennoch zu keinem Abschluss kommen, erhalten die Beschäftigten ab 01.03.2022 zusätzlich eine Lohnerhöhung von 0,5%. Dies ist bundesweit der erste Tarifvertrag zu einer Berufsunfähigkeitsversicherung in einer Branche. Die Entgelte und Ausbildungsvergütungen erhöhen sich rückwirkend zum 01.10.2021 um 3,0% und weitere 2,0% ab 01.10.2022.

„Wir sind mit diesem Tarifergebnis sehr zufrieden. Es war uns sehr wichtig, dass wir nicht nur eine gute Lohnerhöhung durchsetzen, sondern insbesondere auch etwas für die finanzielle Absicherung der Kolleginnen und Kollegen im Falle einer Berufsunfähigkeit tun,“ sagt Mustafa Öz,Verhandlungsführer und Landesbezirksvorsitzender der NGG Bayern. „Dieses Ergebnis wäre uns nicht ohne die Stärke, den großen Zusammenhalt und die Entschlossenheit der Kolleginnen und Kollegen, auch nötigenfalls mit Warnstreiks die Forderungen durchzusetzen, gelungen,“ so Öz abschließend.

Der neue Entgelttarifvertrag hat eine Laufzeit von 20 Monaten. Die tarifliche Berufsunfähigkeitsversicherung ist bundesweit die erste Vereinbarung dieser Art in der Ernährungswirtschaft.

Zum Tarifgebiet der Milchwirtschaft gehören Unternehmen wie die Andechser Molkerei, Bauer, Bergader, Bayernland, BMI, Danone, Ehrmann, Edelweiß, Goldsteig, Hochland, Karwendel, Meggle, Nestlé, Stegmann und Zott

AD

Geschrieben von: Redaktion

Rate it
AD
AD
AD
AD
0%