AD
play_arrow

keyboard_arrow_right

Listeners:

Top listeners:

skip_previous skip_next
00:00 00:00
playlist_play chevron_left
volume_up
  • play_arrow

    AllgäuHIT

  • cover play_arrow

    Renate Caree, Kulturführerin aus Seeg zu Gast bei Lars Peter Schwarz im Kaffeeklatsch Renate Caree

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

Panorama

Wiedereröffnung des ZAK Kaufhaus in Kempten

today21. Juni 2024

Hintergrund
share close
AD

Das ZAK Kaufhaus in Kempten hat seine Türen wieder aufgemacht. Am gestrigen Mittag wurde nach rund drei Monaten Umbauphase die offizielle Wiedereröffnung gebührend gefeiert. Nach den umfassenden Renovierungsarbeiten präsentiert sich das Gebrauchtwarenkaufhaus des Zweckverbands für Abfallwirtschaft  Kempten jetzt mit einem ganz neuen Gesicht. Es ist vor allem viel übersichtlicher geworden. So macht Wiederverwertung Spaß, sagt Claudia Mayer, Leiterin des Bereichs Re-Use beim ZAK:

Das war hier früher ein Autohaus, hat unterschiedliche Ebenen gehabt und war relativ dunkel. Jetzt haben wir das ganze so aufgewertet, mit Inventar vom Galeria Kaufhof, haben wir aufgekauft, dass wir das alles hier ein bisschen besser präsentieren können und damit die Wege und die Struktur hier im ganzen natürlich ein bisschen ansprechender für die Kunden wirkt. Sie sehen, wenn sie sich umschauen, es gab auch noch ein neues Werbekonzept, „Kaufe was du liebst“, deswegen stehen wir heute hier in einem wunderschönen, neu organisiertem Kaufhaus.

Mit einem ganz neuen und innovativen Konzept wurde jetzt mit dem Umbau nicht nur das Thema Nachhaltigkeit in den Mittelpunkt gerückt. Vor allem durch die Digitalisierung ergeben sich jetzt völlig neue Möglichkeiten:

Durch die Digitalisierung haben wir die Möglichkeit, dass alle Kaufhäuser auf unser Warenwirtschftssystem zugreifen können. In Kempten kauft man jetzt nicht unbedingt Bierkrüge, aber in Sonnthofen schon, die Mitarbeiter haben früher telefoniert: „habt ihr das?“, jetzt schauen die ins System, wie viele Bierkrüge sind im System und ordern über das System sofort die Ware. Das spaart natürlich enorm viel Zeit. Unsere Teams bringen dann die Ware vom einen Standort zum anderen.

Von den Optimierungen profitieren letztendlich auch die Kunden. Insgesamt vier Gebrauchtwarenkaufhäuser betreibt der ZAK im Allgäu, das Haus in Kempten seit gut fünf Jahren, mit großem Erfolg. Die Verkaufszahlen sprechen für sich:

Also wir haben im letzten Jahr 2023, 360.000 Artikel verkauft, in Lindau, Lindenberg, Kempten und Sonnthofen. Am Standort Kempten waren es ungefähr 90.000. Aber wenn sie es in Gewichten messen wollen, dann kann man sagen, wir haben 1000 Tonnen Gebrauchtwaren vor dem Container gerettet, das ist eine Zahl, die ist unfassbar groß.

Die Auswahl reicht von Geschirr über Dekoartikel und Möbel bis hin zu Werkzeug oder Sport- und Elektrogeräten. Ressourcen schonen, recyclen und wiederverwerten ist angesagt. Und das Stöbern macht jetzt noch mehr Spaß, sagt Claudia Mayer:

Für den Kunden ist einfacher geworden, dass die Ware klarer präsentiert wird, dass der Kunde sich hier besser mit der Orientierung zurecht findet und dass man durch diese Helligkeit der Räume ein besseres Einkaufsgefühl hat. Die Ware, die hier überall steht, die wäre in den Container geflogen und je besser sie die Ware präsentieren und das können wir mit dem neuen Inventar, desto ansprechender ist es für den Kunden. Die Rückmeldung bekommen wir auch, dass der Kunde sagt: „Wow, hier ist ein tolles Einkauferlebnis“.

AD

Geschrieben von: Anton Bier

Rate it
AD
AD
AD
AD
0%