AD
play_arrow

keyboard_arrow_right

Listeners:

Top listeners:

skip_previous skip_next
00:00 00:00
playlist_play chevron_left
volume_up
  • play_arrow

    AllgäuHIT

  • cover play_arrow

    Renate Caree, Kulturführerin aus Seeg zu Gast bei Lars Peter Schwarz im Kaffeeklatsch Renate Caree

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

Polizei

Unterallgäuerin wird Opfer von Love-Scamming

today28. Dezember 2021

Hintergrund
share close
AD

Über eine Online-Dating-Plattform bekam eine junge Unterallgäuerin Kontakt mit einem recht attraktiven Mann. Dieser gab vor, Witwer zu sein und sich nach einer neuen festen Beziehung zu sehnen. Der Mann gewann bereits nach relativ kurzer Zeit das Vertrauen der jungen Frau.

Schließlich bat er sie, einen fünfstelligen Geldbetrag von seinem Konto auf ein anderes Konto zu überweisen. So erhöhte er das bereits in ihn gesetzte Vertrauen und die Annahme, dass er finanziell gut gestellt sei. Im weiteren Verlauf bat er die Dame einen bestehenden vierstelligen Differenzbetrag vorübergehend von ihrem eigenen Geld vorzustrecken. In der irrigen Meinung, dem Mann damit kurzfristig aus der Klemme zu helfen, überwies die junge Frau das Geld. Erst nach der Überweisung wurde sie misstrauisch und wandte sich an die Polizei.

Aktiv überwiesenes Geld kann im Regelfall nicht rückgebucht werden, so dass die Frau auf Schaden sitzen bleiben wird. Diese häufig erfolgreiche Betrugsmasche nennt sich Love-Scamming. Gut geschulte männliche oder weibliche Betrüger erlangen das Vertrauen von Menschen, die eine Online-Bekanntschaft suchen und bewegen diese schließlich dazu, ihnen aus einer angeblichen finanziellen Notlage zu helfen. Weitere Informationen zum Love-Scamming finden sie unter www.polizei-beratung.de.

AD

Geschrieben von: Redaktion

Rate it
AD
AD
AD
AD
0%