AD
play_arrow

keyboard_arrow_right

Listeners:

Top listeners:

skip_previous skip_next
00:00 00:00
playlist_play chevron_left
volume_up
  • play_arrow

    AllgäuHIT

  • cover play_arrow

    Renate Caree, Kulturführerin aus Seeg zu Gast bei Lars Peter Schwarz im Kaffeeklatsch Renate Caree

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

Rathaus

Strafprozess: Vorwürfe gegen Mitglieder einer Alpgenossenschaft

today24. Juni 2024

Hintergrund
share close
AD

Die Strafkammer des Landgerichts Kempten (Allgäu) hat die Hauptverhandlung gegen Mitglieder einer Alpgenossenschaft terminiert. Den Angeklagten wird vorgeworfen, den Rappenalpbach in einem Teilbereich unbefugt kanalisiert zu haben. Diese bauliche Veränderung sei ohne Genehmigung des Landratsamts Oberallgäu erfolgt und verstoße gegen naturschutzrechtliche Vorgaben.

Die Hauptverhandlung beginnt am 16. Juli 2024 um 09:00 Uhr im Sitzungssaal 169 (1. Stock) der Residenz Kempten (Allgäu). Die Staatsanwaltschaft Kempten (Allgäu) wirft den Mitgliedern der Alpgenossenschaft vor, durch die Kanalisierung den natürlichen Charakter des Flusses erheblich beeinträchtigt und den ökologischen Zustand verschlechtert zu haben.

Weitere Verhandlungstermine sind wie folgt geplant:+

  •  Donnerstag, 18.07.2024
  •  Montag, 29.07.2024
  •  Freitag, 02.08.2024
  •  Freitag, 09.08.2024

Ob weitere Fortsetzungstermine erforderlich sein werden, hängt vom Verlauf der Beweisaufnahme ab.

AD

Geschrieben von: Anton Bier

Rate it
AD
AD
AD
AD
0%