AD
play_arrow

keyboard_arrow_right

Listeners:

Top listeners:

skip_previous skip_next
00:00 00:00
playlist_play chevron_left
volume_up
  • play_arrow

    AllgäuHIT

  • cover play_arrow

    Renate Caree, Kulturführerin aus Seeg zu Gast bei Lars Peter Schwarz im Kaffeeklatsch Renate Caree

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

Sport

Nachwuchsringer des TSV Westendorf bei Deutscher Meisterschaft

today21. April 2023

Hintergrund
share close
AD

Am kommenden Wochenende steht für drei Nachwuchsringer des TSV Westendorf der nächste große Höhepunkt an. Der Bayerische Ringer-Verband (BRV) hat bei den deutschen Einzelmeisterschaften der B-Jugend in Frankfurt (Oder) den Freistiler Samuel Völk sowie die beiden Griechisch-Römisch-Spezialisten Leo Steuer und Vitus Scheifele nominiert.

Die Deutsche Meisterschaft der B-Jugend im Ringen ist in diesem Jahr ein Novum, denn erstmals werden beide Stilarten – Freistil und Griechisch-Römisch – im Nachwuchsbereich an einem Veranstaltungsort ausgetragen. Die Titelkämpfe finden in der brandenburgischen Landeshauptstadt statt und sind für die U14 ausgeschrieben.

Vor allem Vitus Scheifele könnte eine wichtige Rolle bei den nationalen Titelkämpfen spielen. Im Vorjahr gewann er bei den deutschen Einzelmeisterschaften die Silbermedaille und ist auch in diesem Jahr wieder ein heißer Kandidat für einen Podestplatz. Der Nachwuchscheftrainer Jürgen Stechele zeigt sich zuversichtlich und traut Scheifele erneut eine Medaille zu. Allerdings weiß er auch, dass bei einem so großen Turnier einfach alles passen muss. Scheifele geht im Limit bis 80 Kilo an den Start, wo er sich mit fünf weiteren Athleten messen wird.

Anders sieht es bei Leo Steuer aus. Für ihn ist die Deutsche Meisterschaft sogar eine Premiere. In seiner Gewichtsklasse bis 48 Kilo sind insgesamt 19 Athleten gemeldet, darunter fünf aus Bayern. Auch für ihn wird es schwer, sich einen Podestplatz zu erkämpfen, aber die Teilnahme an diesem Turnier ist für ihn und seinen weiteren sportlichen Werdegang sehr wichtig.

Im Freistil startet Samuel Völk in der Gewichtsklasse bis 38 Kilo. Hier hat er mit Tobias Kohler (SC Isaria Unterföhring) nur einen Konkurrenten aus Bayern.

Allein die Tatsache, dass der BRV aus der Talentschmiede Westendorf wieder drei Ringer nominiert hat, darf im Vorfeld als Erfolg gewertet werden. Die Jungs sind bestens vorbereitet und haben sogar während der Osterferien hart gearbeitet und stets trainiert. Das vereinsinterne Training mit den Männern dürfte den drei Nachwuchsathleten ebenfalls gutgetan haben, denn sie sind topfit und brennen darauf, ihre Kämpfe zu bestreiten.

Der Nachwuchscheftrainer gibt ihnen jedoch den Ratschlag mit auf den Weg, die Wettkämpfe und das Drumherum einfach zu genießen und sich darüber zu freuen, dabei zu sein. Begleitet wird das Trio von Matthias Einsle, dem Freistil-Cheftrainer des TSV Westendorf, der sie in Frankfurt (Oder) betreuen wird.

Für die drei Nachwuchsringer des TSV Westendorf geht es bei den deutschen Einzelmeisterschaften der B-Jugend um wichtige Erfahrungen und die Chance, sich mit anderen starken Athleten zu messen.

AD

Geschrieben von: Redaktion

Rate it
AD
AD
AD
AD
0%