AD
play_arrow

keyboard_arrow_right

Listeners:

Top listeners:

skip_previous skip_next
00:00 00:00
playlist_play chevron_left
volume_up
  • play_arrow

    AllgäuHIT

  • cover play_arrow

    Renate Caree, Kulturführerin aus Seeg zu Gast bei Lars Peter Schwarz im Kaffeeklatsch Renate Caree

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

Politik

CSU-Kreisvorstandssitzung in Marktoberdorf – Kandidaten gekürt

today7. Februar 2023

Hintergrund
share close
AD

In der CSU-Kreisvorstandssitzung in Marktoberdorf standen neben den Berichten der Mandatsträgerinnen und Mandatsträgern aus Bund, Land, Bezirk und Landkreis die Vorbereitungen auf die Landtags- und Bezirkstagswahlen am 8. Oktober 2023 im Mittelpunkt.

Kreisvorsitzende Angelika Schorer, MdL berichtete über die Rückmeldungen aus den CSU-Ortsverbänden und Arbeitsgemeinschaften bezüglich der Kandidatinnen und Kandidaten.

Um ihre Nachfolge als Direktkandidatin bzw. -kandidat bewerben sich Karina Fischer, Kreisbäuerin und Bürgermeisterin der Gemeinde Eggenthal und Andreas Kaufmann, Metzgermeister und Mitglied des Gemeinderates Roßhaupten. Angelika Schorer freut sich, dass sich mit den beiden Mitgliedern des Kreistages Ostallgäu zwei aktive Kommunalpolitiker zur Wahl stellen. Die Nominierungsversammlung findet am 09.03.2023 in Obergünzburg statt. Als Listenkandidat für die Landtagswahl wurde von der Kreisvorstandschaft Simon Haslach aus Nesselwang von der Jungen Union berufen.

Für die Bezirktagswahl stellt sich Landrätin Maria Rita Zinnecker, Marktoberdorf als Direktkandidatin zur Verfügung. Bürgermeister Max Eichstetter aus Füssen tritt als Listenkandidat bei den Bezirkstagswahlen an.

Die große Geschlossenheit wurde durch die einstimmigen Beschlüsse unterstrichen.

Angelika Schorer dankte den Kandidatinnen und Kandidaten für ihre Bereitschaft zur Kandidatur, den Ortsverbänden und Arbeitsgemeinschaften für ihre engagierte Mitwirkung, ebenso der Kreisvorstandschaft. Die CSU-Ostallgäu geht mit Zuversicht und großem Engagement in das Wahljahr 2023.

AD

Geschrieben von: Redaktion

Rate it
AD
AD
AD
AD
0%