AD
play_arrow

keyboard_arrow_right

Listeners:

Top listeners:

skip_previous skip_next
00:00 00:00
playlist_play chevron_left
volume_up
  • play_arrow

    AllgäuHIT

  • cover play_arrow

    Renate Caree, Kulturführerin aus Seeg zu Gast bei Lars Peter Schwarz im Kaffeeklatsch Renate Caree

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

Polizei

8.000 Euro Schaden: LKW-Fahrer flüchtet nach Unfall

today14. Januar 2022

Hintergrund
share close
AD

Auf der A96 in Fahrtrichtung Lindau kam es gestern zu einem Verkehrsunfall zwischen einem LKW und einer 26-Jährigen Autofahrerin. Bei einem Überholmanöver wurde die Dame zwischen dem Sattelzug und der Leitplanke eingeklemmt. Der LKW-Fahrer floh, die Polizei sucht nach Zeugen.

Am gestrigen Donnerstag, 13.01.2022, gegen 06.20 Uhr war eine 26-jährige Pkw-Lenkerin auf der BAB A96 in Richtung Lindau auf dem linken Fahrstreifen unterwegs. Auf Höhe der Anschlussstelle Buchloe-West scherte plötzlich ein Sattelzug, mit einem viel zu geringen Abstand zu dem Pkw, zum Überholen aus. Die 26-Jährige konnte trotz Vollbremsung einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden, ihr Fahrzeug wurde zwischen der Mittelschutzplanke und dem Auflieger des Sattelzuges kurzzeitig eingeklemmt.

Glücklicherweise gelang es der unverletzt gebliebenen Frau, ihren stark beschädigten Pkw kontrolliert auf dem Seitenstreifen anzuhalten. Obwohl der Lkw-Fahrer die Kollision bemerkt haben müsste, setzte er seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Den Angaben der Geschädigten zur Folge soll der Auflieger auffällig blau und gelb gewesen sein. Näher konnte sie den Sattelzug aber nicht beschreiben. Der nicht mehr fahrbereite Pkw der 26-Jährigen musste abgeschleppt werden. An Pkw und Leitplanke entstand insgesamt ein Schaden in Höhe von etwa 8.000 Euro. Gegen den unbekannten Lenker des Sattelzuges wurden strafrechtliche Ermittlungen wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet. Zeugen, die sachdienliche Hinweise hierzu machen können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 08331/100-311 mit der Autobahnpolizei Memmingen in Verbindung zu setzen.

AD

Geschrieben von: Redaktion

Rate it
AD
AD
AD
AD
0%