AD
play_arrow

keyboard_arrow_right

Listeners:

Top listeners:

skip_previous skip_next
00:00 00:00
playlist_play chevron_left
volume_up
  • play_arrow

    AllgäuHIT

  • cover play_arrow

    Renate Caree, Kulturführerin aus Seeg zu Gast bei Lars Peter Schwarz im Kaffeeklatsch Renate Caree

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

Panorama

B12 bei Wilpoldsried wegen Baumfällarbeiten gesperrt

today21. Oktober 2021

Hintergrund
share close
AD

Entlang der B12 auf der Höhe Wilpoldsried werden in der Woche vom 25. bis 29. Oktober Baumfällarbeiten stattfinden. Dazu muss die B12 von München herkommend in Richtung Kempten von 8:30 Uhr bis 16:00 Uhr einseitig gesperrt werden. Es kann außerdem zu temporären Vollsperrungen von bis zu 3 Minuten kommen. Eine Umleitung über die Ausfahrt Wilpoldsried wird eingerichtet.

In dem kleinen Waldstück nahe der Burgruine „Wolkenberg“, welches von den Bayerischen Staatsforsten gepflegt wird, hat der Borkenkäfer einigen Fichten entlang der B12 bei Wildpoldsried stark zugesetzt. Die Bäume sind im Laufe des Sommers durch den Befall des Buchdruckers abgestorben. Um eine weitere Vermehrung des gefräßigen Käfers zu vermeiden und um eine Gefährdung des Straßenverkehrs auszuschließen, müssen die Bäume gefällt und aus dem Wald gebracht werden. Zusätzlich müssen noch zahlreiche vom Eschentriebsterben betroffene Eschen gefällt werden.

Das Eschentriebsterben ist eine Pilzerkrankung, die seit der Jahrtausendwende auftritt und bei den befallenen Bäumen zu Absterbeprozessen an den Trieben und Wurzeln führt. Die erkrankten Bäume sind mit der Zeit nur noch bedingt standfähig und müssen an Straßen aus Gründen der Verkehrssicherungspflicht gefällt werden. Der vor Ort für die Pflege des Staatswaldes zuständige Förster Sebastian Neubauer bittet die Verzögerungen in der kommenden Woche auf der B12 zu entschuldigen. „Die Baumfällarbeiten sind aus Gründen der Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer zwingend erforderlich geworden und werden so zügig wie möglich von unserem Team erledigt“, so der Staatsforsten-Revierleiter.

AD

Geschrieben von: Redaktion

Rate it
AD
AD
AD
AD
0%