AD
play_arrow

keyboard_arrow_right

Listeners:

Top listeners:

skip_previous skip_next
00:00 00:00
playlist_play chevron_left
volume_up
  • play_arrow

    AllgäuHIT

  • cover play_arrow

    Renate Caree, Kulturführerin aus Seeg zu Gast bei Lars Peter Schwarz im Kaffeeklatsch Renate Caree

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

Polizei

Unfall bei Waltenhofen führt zu massiven Verkehrsbehinderungen

today29. Januar 2023

Hintergrund
share close
AD

Ein Unfall hat auf der A980 bei Waltenhofen zu massiven Verkehrsbehinderungen geführt. Aufgrund starken Wochenend-Reiseverkehrs ist der Verkehr vor der Ausfahrt Waltenhofen fast zum stehen gekommen. Ein 21-Jähriger hatte das Stauende übersehen und ist einem 26-Jährigen auf sein Auto aufgefahren. Dadurch wurde der 26-Jährige auf den rechten Standstreifen geschleudert. Insgesamt vier Autos sind in den Unfall verwickelt geworden und es ist ein Sachschaden von 130.000 Euro entstanden. Verletzt wurde niemand.

Am Sonntagmorgen kam es auf der A980 bei Waltenhofen zu einem größeren Verkehrsunfall. Aufgrund starken Wochenend-Reiseverkehrs in Fahrtrichtung Lindau, kam der Verkehr etwa 500 Meter vor der Ausfahrt Waltenhofen nahezu zum Erliegen. Als ein 26-jähriger Auto-Fahrer langsam auf das Stauende zufuhr, wurde er unvermittelt von hinten am linken Fahrzeugheck gerammt. Ein 21-jährige hatte das Stauende übersehen und war auf den 26-Jährigen aufgefahren. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der 26-Jährige auf den rechten Standstreifen geschleudert.

Am Auto des Unfallverursachers riss das rechte Vorderrad ab. Im Anschluss rollte sein Auto noch weiter auf ein am Stauende befindliches Fahrzeug auf, welches dadurch wiederum auf ein Auto aufgeschoben wurde. An allen vier Fahrzeugen entstand vermutlich Totalschaden in einer geschätzten Gesamthöhe von ca.130 000 Euro. Fast alle Beteiligten und Insassen haben sich bei dem Unfall nicht verletzt. Lediglich zwei Unfallbeteiligte zogen sich leichte Verletzungen zu. Zur Absicherung und Aufnahme des Verkehrsunfalles, sowie Reinigung der Fahrbahn musste der rechte Fahrstreifen und Standstreifen der A980 für zwei Stunden komplett gesperrt werden. Hierbei kam es zu massiven Rückstauungen bis zum Autobahndreieck Allgäu.

AD

Geschrieben von: Redaktion

Rate it
AD
AD
AD
AD
0%