AD
play_arrow

keyboard_arrow_right

Listeners:

Top listeners:

skip_previous skip_next
00:00 00:00
playlist_play chevron_left
volume_up
  • play_arrow

    AllgäuHIT

  • cover play_arrow

    Renate Caree, Kulturführerin aus Seeg zu Gast bei Lars Peter Schwarz im Kaffeeklatsch Renate Caree

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

Politik

Erhöhung des Bahnsteigs Sulzberg-Ried abgeschlossen

today22. Oktober 2021

Hintergrund
share close
AD

Im Jahr 2013 hat sich Stephan Thomae im Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages dafür eingesetzt, dass entsprechende Gelder für die Erhöhung des Bahnsteigs in Sulzberg-Ried bereitgestellt werden. Nun sind die Bauarbeiten fertiggestellt worden.

"Das war damals schon eine echte Nacht- und Nebelaktion", erzählt Thomae, als er mit Bürgermeister Gerhard Frey, Freie Wähler, am Bahngleis in Sulzberg-Ried steht und den bald fertigen Bahnhof seiner Heimatgemeinde zusammen mit dem 2. Bürgermeister Peter Jörg (CSU) und Manfred Herb, 1. Vorsitzender der Freien Wähler Fraktion in Sulzberg und weiterer stellv. Bürgermeister, begutachtet. "Damals war der Abstand vom Bahngleis zum Zug so hoch, dass vor allem ältere Menschen oder junge Familien mit Kinderwägen, genauso wie Menschen mit Einschränkungen den Bahnhof de facto nicht nutzen konnten.

Ich freue mich sehr, dass ich damals den Stein ins Rollen bringen konnte und der neue Bahnhof jetzt ein Aushängeschild für Sulzberg wird", so der Allgäuer Bundestagsabgeordnete. Gerhard Frey freut sich über das Projekt: "Wenn wir mehr Menschen weg vom Auto hin zum Zug bringen möchten, ist Barrierefreiheit der erste Schritt. Die Erhöhung des Bahnsteigs ist ein wahres Aushängeschild für unsere Gemeinde", und Frey weiter: "Die Bahn wird künftig an Bedeutung gewinnen, daher bin ich überzeugt, dass auch die kleinen Bahnhöfe wieder wichtiger werden und von mehr Menschen genutzt werden." Die Bauarbeiten verliefen laut Aussage des Bürgermeisters dabei zur vollsten Zufriedenheit. Nach Besichtigung des Bahnhofs ging es weiter ins Rathaus, wo Stephan Thomae die Pläne zur Erneuerung des Ortskerns und das neu gebaute Rathaus gezeigt wurden. Für den Bundestagsabgeordneten aus Sulzberg, der mit 22,4 % bei der Bundestagswahl das beste Erststimmenergebnis aller Gemeinden in seinem Wahlkreis erzielen konnte, war der Amtsantrittsbesuch sozusagen ein Heimspiel. "Ich freue mich sehr, dass ich von den Menschen aus dem Ort eine so große Unterstützung erfahren durfte. Das Vertrauen, dass mir die Sulzbergerinnen und Sulzberger entgegengebracht haben, macht mich wirklich stolz. Ich werde mich natürlich auch in den kommenden Jahren für sie und das Allgäu stark machen", erklärt Thomae abschließend. 

AD

Geschrieben von: Redaktion

Rate it
AD
AD
AD
AD
0%