AD
play_arrow

keyboard_arrow_right

Listeners:

Top listeners:

skip_previous skip_next
00:00 00:00
playlist_play chevron_left
volume_up
  • play_arrow

    AllgäuHIT

  • cover play_arrow

    Renate Caree, Kulturführerin aus Seeg zu Gast bei Lars Peter Schwarz im Kaffeeklatsch Renate Caree

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

Sport

FC Sonthofen verliert in Nördlingen 0:3

today2. Mai 2022

Hintergrund
share close
AD
Ein Bericht von Dieter Latzel

Das vergangene Wochenende endete für die Landesliga-Kicker des 1.FC Sonthofen mit einer großen Enttäuschung. Im Spitzenspiel beim TSV Nördlingen gab’s nichts zu erben und durch die 0:3 (0:2) Niederlage kräftig eins auf den Deckel. Damit haben die Oberallgäuer den Tabellenführer aus den Augen verloren.

Diesen Mittwoch-Abend um 19.30 Uhr erwarten die Kreisstädter in der heimischen Baumit-Arena den starken Vierten SC Ichenhausen. Besser machte es am letzten Samstag Sonthofens Reserve. Im Kreisklasse-Derby gegen den FC 07 Immenstadt ließ der FCSII nichts anbrennen und siegte 5:2 (1:0).

Sonthofen konnte in Nördlingen nur in der ersten Viertelstunde mithalten, dann setzten sich die entfesselt aufspielenden Hausherren immer besser in Szene. Sie waren gedanklich schneller, spritziger, gewannen ihre Zweikämpfe und waren meist einen Schritt schneller am Ball. Das 1:0 in der 18. Minute, durch eine feine Einzelleistung von Mirko Puscher, gab ihnen die nötige Sicherheit. Nördlingen wurde immer dominanter. Dem FCS fehlten einige Körner, um dagegenzuhalten. Quasi mit dem Pausenpfiff, zum psychologisch wichtigen Zeitpunkt, baute Torjäger Simon Gruber den Vorsprung auf 2:0 aus.

In der zweiten Halbzeit ließ der Spitzenreiter nichts mehr anbrennen. Spätestens als Armin Bechter mit einem 20-Meter-Knaller an Nördlingens Keeper Daniel Martin gescheitert war und auf der Gegenseite Mirko Puscher in der 64. Minute mit seinem zweiten Treffer auf 3:0 erhöhte, war die Partie gelaufen. Den Gästen wollte nicht einmal mehr der Ehrentreffer gelingen, denn Nördlingens Torwart Martin holte den Abschluss von Markus Notz aus dem Winkel. FCS-Coach Benjamin Müller konnte dem Gegner nur noch gratulieren und sprach von einer verdienten Niederlage seines Teams. „Wir sind überhaupt nicht ins Spiel gekommen und waren in allen Belangen unterlegen. Ich habe nicht erwartet, dass wir uns so vorführen lassen“, bilanzierte er anerkennend.

Im Spiel zwischen dem gastgebenden FC 07 Immenstadt und dem 1.FC Sonthofen II ging die Landesliga-Reserve kurz vor der Pause durch Mario Klauser mit 1:0 in Führung. Nach dem Seitenwechsel baute Felix Schulla mit einem Doppelpack den Vorsprung auf 3:0 aus. Julius Kühner konnte für die Hausherren zwischenzeitlich auf 1:3 verkürzen. In der Schlussphase überschlugen sich dann die Ereignisse. Innerhalb von 3 Minuten fielen 3 Treffer. Zuerst traf Mario Klauser mit seinem zweiten Tor zum 4:1, dann verkürzte Siegfried Schwarzer auf 2:4, ehe Nicolas Reggel den 5:2 Endstand besorgte.

AD

Geschrieben von: Redaktion

Rate it
AD
AD
AD
AD
0%