AD
play_arrow

keyboard_arrow_right

Listeners:

Top listeners:

skip_previous skip_next
00:00 00:00
playlist_play chevron_left
volume_up
  • play_arrow

    AllgäuHIT

  • cover play_arrow

    Renate Caree, Kulturführerin aus Seeg zu Gast bei Lars Peter Schwarz im Kaffeeklatsch Renate Caree

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

Sport

AllgäuStrom Volleys mit erstem Heimsieg

today11. Oktober 2021

Hintergrund
share close
AD

Am Samstag Abend konnten die AllgäuStrom Volleys ihren ersten Heimsieg der Saison einfahren und stehen mit sechs Punkten auf Platz Zwei der Dritten Liga Ost. Gegen den TSV Ansbach zeigten die Sonthoferinnen in der Allgäu Sporthalle vor rund 300 Zuschauern eine geschlossene Mannschaftsleistung siegten mit 3:1.

Bei den Volleys fehlten verletzungsbedingt noch Youngster Alena Pauker und auch Spielertrainerin Vanessa Müller musste sich gezwungenermaßen auf das Coachen konzentrieren. Sie verletzte sich unter der Woche am Knie (Diagnose noch offen). Rund 300 Zuschauer fanden nach der sehr langen Pause wieder in die Allgäu Sporthalle und wurden mit einem spannenden und hochklassigen Volleyball-Match belohnt. „Wir haben alles so umgesetzt, wie wir uns das vorgenommen haben und sind vorallem als geschlossenes Team aufgetreten.“ so Vanessa Müller nach dem erfolgreichen Match. „Und die Stimmung in der vollen Halle wieder hautnah zu spüren, hat uns noch noch mehr gepusht.“ Nachdem beide Teams sehr nervös in das Spiel starteten entwickelte sich ein sehr ansehnliches Match auf Augenhöhe, bei der bei Sonthofen vor allem Kapitänin Katharina Schöll und die junge Nora Harner hervorstachen. Am Ende hatten die Volleys dann das bessere Ende (26:24) und gingen mit 1:0 in Führung. Deutlicher endete dann der zweite Satz. Nach gutem Start beider Teams, war es erneut Nora Harner die die Volleys mit 7:3 in Front brachte. Spielertrainerin Veronika Kettenbach konnte ihre Zuspiele perfekt an die Frau bringen und Katharina Schöll, Caro Strobl und Caro Wycklicky punkteten ein ums andere Mal. Mit 25:16 gewannen Sonthofen dann auch den zweiten Satz. Und auch der dritte Durchgang entwickelt sich schnell zu einem spannenden Duell.

Doch die Gäste aus Ansbach wollten sich nicht so einfach mit einem 3:0 abspeisen lassen. Sie kämpften ebenfalls um jeden Ball und konnten ihre gute Leistung letztendlich mit einem knappen 24:26 belohnen und verkürzten auf 1:2. Doch Sonthofen ließ sich auch von diesem kleinen Durchhänger nicht verunsichern und zeigte dann im vierten Satz dass sie den Heimsieg nun einfahren wollen. In einem beeindruckenden Tempo führten sie schnell mit 11:2 und 15:6, ehe sich die Mittelfranken nochmals zu Wort meldeten. Doch insbesondere Katharina Schöll, die am Ende zur besten Spielerin gewählt wurde, pushte ihr Team zu einer geschlossen Team-Leistung. Als Abschluss verwandelten die Volleys dann ihren sechsten Matchball zum erlösenden 3:1-Sieg, den die zahlreichen Sonthofer Fans frenetisch feierten. Mit nun sechs Punkten setzten sich die AllgäuStrom Volleys auf Platz Zwei der Dritten Liga Ost, hinter den punktgleichen Erfurt Electronics. Und am kommenden Wochenende folgt bereits das spannende Duell gegen die VC DJK München-Ost-Herrsching, die mit vier Punkten auf Platz Drei rangieren, und bereits schon in der 2.Bundesliga mit Sonthofen um die Punkte kämpften. 

AD

Geschrieben von: Redaktion

Rate it
AD
AD
AD
AD
0%