AD
play_arrow

keyboard_arrow_right

Listeners:

Top listeners:

skip_previous skip_next
00:00 00:00
playlist_play chevron_left
volume_up
  • play_arrow

    AllgäuHIT

  • cover play_arrow

    Renate Caree, Kulturführerin aus Seeg zu Gast bei Lars Peter Schwarz im Kaffeeklatsch Renate Caree

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

Politik

Senioren Union Oberallgäu wählt neuen Vorsitzenden

today22. August 2021

Hintergrund
share close
AD

Ein Wechsel des Vorsitzenden war das herausragende Ergebnis auf der Kreishauptversammlung Oberallgäu der CSU-Senioren im Gasthof "Hirsch" in Betzigau. Der bisherige 82 -jährige Vorsitzende Dietrich Fugger aus Sulzberg stellte sich aus Alters- und Gesundheitsgründen nach seiner sechsjährigen Amtszeit nicht zur Wiederwahl.

Mit dem 72-jährigen Heinz Vetter aus Dietmannsried wählte die gut besuchte Versammlung der 67 Mitglieder einstimmig seinen Nachfolger mit eindrucksvoller kommunalpolitischer Erfahrung. Bei den vom Wiggensbacher Bürgermeister Thomas Eigstler souverän geleiteten Neuwahlen wurden weitestgehend die bisherigen Amtsträger jeweils einstimmig wiedergewählt.

Es bleiben als Stellvertretende Vorsitzende Hans-Werner Goldner, Sonthofen und Wilhelm Kölling, Betzigau. Schatzmeister zur Führung der ausreichend gefüllten Kasse bleibt Karl-Heinz Samel, Betzigau. Schriftführer ist weiterhin Paul Größig, Kempten. Beisitzer sind Basilius Steinhauser und Horst Krupka, Betzigau.

Dietrich Fugger stellte in seinem letzten Rechenschaftsbericht für die Jahre 2019 bis 2021 das 20-jährige Jubiläum im Herbst 2019 heraus. In seiner Festrede würdigte der Landesvorsitzende Dr. Thomas Goppel die Leistungen der benachbarten Seniorenunionen Oberallgäu und Kempten.

Bei Kreis-, Bezirks- und Landesversammlungen vertrat der scheidende Vorsitzende die Oberallgäuer Interessen und nutzte die Ergebnisse für die Angebote und Veranstaltungen seiner Senioren aus. Ausflüge zum Bodensee und Vorarlberg, eine fünftägige Informationsfahrt nach Berlin zu Entwicklungsminister Dr. Gerd Müller ergaben sich aus der guten Zusammenarbeit mit der Sen Union Kempten und dem Außen- und Sicherheitspoltischen Arbeitskreis der CSU.

Nachdem die aus geschiedenen Mitglieder mit Präsenten aus dem Vorstand verabschiedet wurden, stellte sich Heinz Vetter kurz der Versammlung näher vor.

Er war von 1995 bis 2013 Geschäftsführer des Bundeswahlkreises 256 Oberallgäu -Lindau-Kempten,30 Jahre Gemeinderat, davon 24 Jahre 2. Bürgermeister von Dietmannsried. Sein weiteres ehrenamtliches Engagement gehört seit 50 Jahren der Wasserwacht.

" Ich will die bewährte Arbeit der SenUnion Oberallgäu in enger Zusammenarbeit mit der gesamten Kreisvorstandschaft im Sinne aller Mitglieder fortführen und weiter ausbauen", lautet die Leitlinie neuen Vorsitzenden.

AD

Geschrieben von: Redaktion

Rate it
AD
AD
AD
AD
0%