AD
play_arrow

keyboard_arrow_right

Listeners:

Top listeners:

skip_previous skip_next
00:00 00:00
playlist_play chevron_left
volume_up
  • play_arrow

    AllgäuHIT

  • cover play_arrow

    Renate Caree, Kulturführerin aus Seeg zu Gast bei Lars Peter Schwarz im Kaffeeklatsch Renate Caree

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

Panorama

„MITEINANDER Kempten gestalten“ ist zusammengekommen

today16. Oktober 2021

Hintergrund
share close
AD

Der Begleitausschuss zum Projekt MITEINANDER Kempten gestalten“ im Rahmen des Förderprogramms „Demokratie leben!“ ist benannt und hat bereits zweimal getagt.

In der ersten Sitzung am 14.09.2021 begrüßte Oberbürgermeister Thomas Kiechle die Mitglieder des neuen Begleitausschusses. Der Begleitausschuss wird in den nächsten Jahren die wesentlichen Ziele des Projekts unter dem Motto „MITEINANDER Kempten gestalten“ festlegen.

Kiechle betonte die aktuelle Relevanz des Themas: „Gerade in der jetzigen Zeit ist es wichtig, sich für ein Miteinander stark zu machen und sich für gleichberechtigte Teilhabe einzusetzen. Wir alle sehen und spüren täglich, dass Fehlinformationen, Hetze und radikale Äußerungen Menschen verunsichern und Gräben in der Gesellschaft erzeugen.“

Als wesentlicher Bestandteil der „Partnerschaft der Demokratie“ wurde der Begleitausschuss ins Leben gerufen. Er setzt sich mehrheitlich aus zivilgesellschaftlichen Akteuren und Akteurinnen, unter anderem aus Bildung, Sport und Kultur, zusammen. Zudem sind Vertreter und Vertreterinnen der Stadt Kempten, sowie der Jugendbeauftragte und die Integrationsbeauftragte des Stadtrates Teil des Gremiums.

Erste Projektanträge bewilligt

In seiner zweiten Sitzung konnte der Begleitausschuss bereits über erste Projektanträge abstimmen. Mit dem Programm „Demokratie leben!“ fördert das BMFSFJ zivilgesellschaftliches Engagement für ein vielfältiges und demokratisches Miteinander sowie die Prävention und Arbeit gegen jegliche Form von Extremismus und demokratie- und menschenfeindlichen Haltungen. In dieser Sitzung wurde unter anderem ein Projekt ausgewählt, in dem gemeinsam mit Jugendlichen ein Film zum Thema sexualisierte Gewalt an Schulen entstehen wird. Ein anderes Projekt lädt ein theaterpädagogisches Team an eine Kemptener Schule ein. Dieses Team ist spezialisiert darauf mit Schülerinnen und Schülern Konfliktlösungen zu trainieren.

AD

Geschrieben von: Redaktion

Rate it
AD
AD
AD
AD
0%