AD
play_arrow

keyboard_arrow_right

Listeners:

Top listeners:

skip_previous skip_next
00:00 00:00
playlist_play chevron_left
volume_up
  • play_arrow

    AllgäuHIT

  • cover play_arrow

    Renate Caree, Kulturführerin aus Seeg zu Gast bei Lars Peter Schwarz im Kaffeeklatsch Renate Caree

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

Vereinsleben

Anneliese Schickinger aus Immenstadt erhält Staatsmedaille

today26. April 2023

Hintergrund
share close
AD

Anneliese Schickinger engagiert sich seit mehr als vier Jahrzehnten für den Kinderschutzbund Immenstadt. Am Dienstag hat sie dafür von Bayerns Sozialministerin Ulrike Scharf in München die Bayerische Staatsmedaille für soziale Verdienste überreicht bekommen.

Seit mehr als 40 Jahren ist Anneliese Schickinger aus Immenstadt beim Kinderschutzbund Immenstadt aktiv. Bayerns Sozialministerin überreichte ihr dafür am Dienstag in München die Bayerische Staatsmedaille für soziale Verdienste.

In ihrer Laudation sagte Scharf: "Die Wahrung der Rechte von Kinder und Jugendlichen sowie eine Gesellschaft in der die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen gefördert wird, sind oberste Leitlinien des Kinderschutzbundes. Ziel ist es, die Lebensumstände von Kindern, Jugendlichen und Familien konkret zu verbessern sowie Präventionsarbeit gegen jede Art von Gewalt und Missbrauch zu leisten. Für den Kinderschutzbund Immenstadt setzt sich Frau Schickinger bis heute langjährig, unter anderem in Leitungsfunktionen, tatkräftig und engagiert ein. Für Frau Schickinger ist es eine Selbstverständlichkeit, Familien in Notlagen mit viel Engagement zu begleiten, zu unterstützen und mit Tatkraft zur Seite zu stehen. Die Arbeit und das Engagement für Kinder hat sich Frau Schickinger zu ihrer Lebensaufgabe gemacht."

AD

Geschrieben von: Redaktion

Rate it
AD
AD
AD
AD
0%