AD
play_arrow

keyboard_arrow_right

Listeners:

Top listeners:

skip_previous skip_next
00:00 00:00
playlist_play chevron_left
volume_up
  • play_arrow

    AllgäuHIT

  • cover play_arrow

    Renate Caree, Kulturführerin aus Seeg zu Gast bei Lars Peter Schwarz im Kaffeeklatsch Renate Caree

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

Wirtschaft

Gastronomien setzen weiterhin auf 3G

today22. Oktober 2021

Hintergrund
share close
AD

Ist es euch aufgefallen? Seit einer Woche müssen wir in Restaurants und Cafés keine Daten mehr hinterlassen, weder schriftlich noch per App. Damit fällt der Personalaufwand allerdings nicht weg, sagt Armin Hollweck. Er ist der Oberallgäuer Kreisvorsitzende des Bayerischen Hotel- und Gaststättenverbands.

AllgäuHIT: "Herr Hollweck, ist das denn eine gute Entscheidung und was ändert sich für die Gastronomen?"

Herr Hollweck: "Es ist zwar schon der erste Schritt in die richtige Richtung, allerdings erfordert es trotzdem sehr viel Zeitaufwand die Kontrollen durchzuführen, da diese weiterhin bestehen bleiben. Die 3-G regel ist immernoch Pflicht für die Innengastronomie. somit bleibt der Aufwand letztendlich gleich."

AllgäuHIT: "Betreiber können ja mittlerweile selbst entscheiden, ob sie 3G, 3G Plus oder sogar 2G anwenden. Armin Hollweck betreibt selbst das Hotel Adler mit einem Restaurant in Oberstaufen. Der größte Teil der Oberallgäuer greift auf eine Regel zurück. Was ist denn am beliebtesten bei unseren Gastronomien und was funktioniert am besten?"

Herr Hollweck:"Ich habe mich in meinem Umfeld erkundigt, was denn andere Betriebe für Regeln aufstellen und dabei habe ich festgestellt dass die meisten bei 3G bleiben werden. Ein Kollege hatte versucht die 3G+ Regel durchzuziehen, erhielt jedoch daraufhin eine Absage nach der anderen. Er ist letzten Endes auch wieder auf 3G umgestiegen."

AllgäuHIT: "Das Weihnachtsgeschäft ruft. Gibt es eigentlich durch Corona irgendwelche Einschränkungen für das Weihnachtsgeschäft. Was sind denn die Erwartungen für den Winter?"

Herr Hollweck: "Die Anfragen sind so wie die letzten Jahre. An Silvester und Weihnachten hatten wir immer viele Anfragen und daran wird sich auch dieses Jahr nicht viel ändern, da sprech ich nicht nur für mich sondern auch für andere. Ich habe mich auch hier umgehört und mehrere Kollegen speziell die Hotellerien sind teilweise schon ausgebucht. Ich gehe davon aus das es so wie die letzten Jahre werden wird"

AD

Geschrieben von: Redaktion

Rate it
AD
AD
AD
AD
0%