AD
play_arrow

keyboard_arrow_right

Listeners:

Top listeners:

skip_previous skip_next
00:00 00:00
playlist_play chevron_left
volume_up
  • play_arrow

    AllgäuHIT

  • cover play_arrow

    Renate Caree, Kulturführerin aus Seeg zu Gast bei Lars Peter Schwarz im Kaffeeklatsch Renate Caree

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

Sport

U21 des FC Memmingen muss über Ostern zwei mal ran

today14. April 2022

Hintergrund
share close
AD

Zweimal müssen die U21-Fußballer des FC Memmingen in der Landesliga Südwest über Ostern ran und zweimal geht es dabei auf Reisen. Zunächst steht am Karsamstag (16 Uhr) das Gastspiel beim SV Mering auf dem Programm. Am Ostermontag (15.30 Uhr) Uhr müssen die Miroci-Schützlinge im Nachholspiel beim Tabellenführer TSV Nördlingen ran.

Beide Male werden die Punkte hoch hängen, beide Male rechnet sich Trainer Besim Miroci aber insgeheim etwas aus.: "Wir haben die direkten Abstiegsplätze verlassen. Das ist schon mal ein gutes Zeichen und das sollte uns weiter Auftrieb geben". Rückschläge gab es zuletzt mit der Niederlage gegen Gersthofen und dem Unentschieden gegen Bad Heilbrunn, gegen das zu viele Chancen ausgelassen wurden. Dennoch: "Wir haben uns spielerisch verbessert, aber wir müssen effizienter werden. Dann können wir auch gegen Top-Teams überraschen", will Miroci in die Erfolgsspur zurückfinden.

Personell wird es am Samstag beim SV Mering kaum Unterstützung von der zeitgleich spielenden Regionalliga-Mannschaft geben. Dennoch wollen die jungen Memminger dort punkten, zumal Mering vor eigenem Publikum durchaus unter einem gewissen Zugzwang steht. Zwar belegt das Team von Coach Ajet Abazi momentan Platz sechs, hat aber nur sechs Zähler Vorsprung auf einen Relegationsplatz. Auch in Mering finden sich mit Benjamin Sakrak und Raphael Steidl zwei ehemalige Memminger. Unter der Woche unterlag der SVM in der Pokal-Quali beim Liga-Konkurrenten FC Kempten mit 2:3, das Hinspiel verlor der FCM gegen Mering mit 2:3.

Am Ostermontag werden im Nachholspiel beim Tabellenführer TSV Nördlingen die Punkte hoch hängen. Aber gegen die Top-Teams hat die FC Memmingen II zuletzt immer gut ausgesehen, was dem Trainer durchaus Hoffnung auf eine Überraschung gibt. Im Hinspiel trotzte der FCM dem Favoriten mit 2:2 einen Zähler ab und kassierte dabei den Ausgleich erst in der Nachspielzeit.

AD

Geschrieben von: Redaktion

Rate it
AD
AD
AD
AD
0%