AD
play_arrow

keyboard_arrow_right

Listeners:

Top listeners:

skip_previous skip_next
00:00 00:00
playlist_play chevron_left
volume_up
  • play_arrow

    AllgäuHIT

  • cover play_arrow

    Renate Caree, Kulturführerin aus Seeg zu Gast bei Lars Peter Schwarz im Kaffeeklatsch Renate Caree

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

Sport

Daniel Huhn wechselt in den Trainerstab des ECDC Memmingen

today14. Mai 2022

Hintergrund
share close
AD

Im Alter von 35 Jahren beendet Daniel Huhn nach dieser erfolgreichen Saison seine aktive Eishockey-Karriere und wechselt in den Trainerstab des ECDC Memmingen. Nach sechs Spielzeiten am Hühnerberg wird der langjährige Kapitän ab sofort als Co-Trainer und Teammanager für die Maustädter tätig sein. 

Daniel Huhn verkörperte wie kaum ein anderer Spieler in den letzten Jahren den Aufschwung des Memminger Eishockeys. 2016 wechselte der gebürtige Münchner in die Maustadt und führte das Team erstmals in der Vereinsgeschichte in die Oberliga. Es folgten zahlreiche Meilensteine wie der mehrmalige Klassenerhalt, die erste Playoff-Qualifikation sowie zwei zweite Plätze in der Oberliga-Hauptrunde, an denen Huhn stets einen großen Anteil hatte. Gekrönt wurde sein Wirken in Memmingen, mehrere Jahre davon als Kapitän, schließlich durch das Erreichen der Final-Serie in der abgelaufenen Saison.

Insgesamt kam Daniel Huhn in etwas mehr als 220 Spielen für Rot und Weiß auf 230 Punkte für die Indians, damit ist er drittbester Scorer der Vereinsgeschichte. Weitere Stationen seiner langen Karriere waren u.a. die Teams aus Buchloe, Landsberg, Duisburg oder Hannover.

Durch seine hohe Identifikation mit dem Eishockey-Standort Memmingen war klar, dass die Indians Huhn nach seiner aktiven Karriere weiter an den Verein binden wollten. Seit längerem liefen herzu Gespräche, die dann auch schnell zu einem positiven Ergebnis führten. Das neue Aufgabengebiet des ehemaligen Angreifers wird nun hinter der Bande zu finden sein. Er wird als Co-Trainer dem künftigen Coach des ECDC zur Seite stehen und zusätzlich als Teammanager fungieren. In dieser Funktion soll er als zusätzliches Bindeglied für die Mannschaft dienen, außerdem übernimmt er organisatorische Aufgaben sowie Scouting, Videocoaching oder auch die Planung der kommenden Oberliga-Vorbereitung. Damit wird Huhn eine wertvolle Unterstützung für die Sportliche Leitung sowie den neuen Headcoach der Indians sein, der am Freitagabend seinen Vertrag beim ECDC unterschrieben hat.

Sven Müller: „Wer mit so viel Herzblut dabei ist wie Daniel, der muss unserem Verein in wichtiger Funktion erhalten bleiben, das war bereits seit langem klar. Umso mehr freut es uns, dass Chicken die Chance annimmt, sein Können als Co-Trainer und Teammanager einzubringen. Dies ist ein wichtiger Schritt für die stetige Professionalisierung des Vereins mit der genau richtigen Person.“

Daniel Huhn: „Es ist eine große Ehre für mich, so ein Angebot direkt nach der Karriere zu bekommen. Ich freue mich auf die neue Aufgabe im Verein und kann es kaum erwarten nun loszulegen. Vielen, vielen Dank an alle Wegbegleiter und Fans für die tolle Unterstützung in den vergangenen Jahren!“

AD

Geschrieben von: Redaktion

Rate it
AD
AD
AD
AD
0%