AD
play_arrow

keyboard_arrow_right

Listeners:

Top listeners:

skip_previous skip_next
00:00 00:00
playlist_play chevron_left
volume_up
  • play_arrow

    AllgäuHIT

  • cover play_arrow

    Renate Caree, Kulturführerin aus Seeg zu Gast bei Lars Peter Schwarz im Kaffeeklatsch Renate Caree

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

Polizei

19-Jähriger in Memmingen verletzt drei Polizeibeamte

today19. Februar 2023

Hintergrund
share close
AD

Drei Polizeibeamten verletzt hat am Samstag ein 19-Jähriger in Memmingen. Der Mann sollte zunächst mit seinem E-Scooter einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Nachdem er floh und erneut kontrolliert werden sollte wehrte er sich massiv, trat und schlug nach den Polizeibeamten und beleidigte diese.

Am Samstag, den 18.02.2023, sollte ein 19-jähriger Mann auf einem E-Scooter in der Bodenseestraße in Memmingen einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Zunächst floh er von der Streife, konnte jedoch mit einer weiteren Streife im Nahbereich gestellt und angehalten werden.

Der amtsbekannte Mann wehrte sich massiv bei der Kontrolle, trat und schlug nach den Polizeibeamten und beleidigte diese. Hierbei erlitten drei der eingesetzten Polizeibeamten leichte Verletzungen, bevor der Mann gefesselt werden konnte.

Ein Test auf der Wache der Polizei in Memmingen ergab einen positiven Urin-Test auf zwei illegale Substanzen, sodass eine Blutentnahme angeordnet wurde. Zudem konnte er für den E-Scooter keinen Eigentumsnachweis erbringen.

Bei der Blutentnahme brüstete er sich vor der anwesenden Ärztin mit einer, durch Körperkontakt übertragbare, Krankheit und gab an, bewusst eine Kontamination der Einsatzkräfte in Kauf genommen beziehungsweise angestrebt zu haben.

Eine ärztliche Überprüfung der Aussage und der eingesetzten Beamten steht noch aus.

Den Beschuldigten erwarten nun mehrere Anzeigen wegen tätlichen Angriffs und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, gefährliche Körperverletzung und ein Verstoß nach dem Betäubungsmittelgesetz. Für die Fahrt unter Drogeneinfluss erwartet ihn ein Bußgeld im hohen dreistelligen Bereich und ein Monat Fahrverbot.

AD

Geschrieben von: Redaktion

Rate it
AD
AD
AD
AD
0%