AD
play_arrow

keyboard_arrow_right

Listeners:

Top listeners:

skip_previous skip_next
00:00 00:00
playlist_play chevron_left
volume_up
  • play_arrow

    AllgäuHIT

  • cover play_arrow

    Renate Caree, Kulturführerin aus Seeg zu Gast bei Lars Peter Schwarz im Kaffeeklatsch Renate Caree

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

Sport

TSV Kottern empfängt den FC Ismaning: Entscheidendes Spiel

today10. Mai 2023

Hintergrund
share close
AD

Im vorletzten Heimspiel der laufenden Saison trifft der Tabellendritte TSV Kottern mit 57 Punkten auf den FC Ismaning, der sich aktuell auf dem 10. Platz mit 44 Punkten befindet. Das Bayernligaspiel wird am Freitagabend um 18.30 Uhr angepfiffen.

Der TSV Kottern konnte in der vergangenen Woche einen wichtigen Sieg gegen den SV Erlbach (1:0) erringen und somit den Abstand von zwei Punkten zum Relegationsplatz und dem FC Memmingen wahren. Obwohl die Mannschaft von Trainer Frank Wiblishauser das Hinspiel mit 2:0 gewann, entschied der FC Ismaning das letzte Aufeinandertreffen in der ABT-Arena mit einem 1:0-Sieg für sich. Wie der TSV Kottern in der letzten Saison in Ismaning, könnte auch der FC Ismaning heute vorzeitig den Klassenerhalt sichern. Der TSV Kottern hingegen muss gewinnen, um weiterhin die Chance auf den Relegationsplatz zu wahren. Der FC Memmingen spielt ebenfalls heute Abend gegen den VfB Hallbergmoos, der derzeit auf dem Abstiegsplatz steht, jedoch noch um den Relegationsplatz kämpfen kann.

Der FC Ismaning gewann am vergangenen Wochenende mit 1:0 gegen den FC Gundelfingen, wobei auch hier das Tor bereits in der ersten Halbzeit fiel. Die Gäste sind seit drei Spielen ungeschlagen und besiegten vor zwei Wochen den FC Memmingen auswärts mit 1:0. Der TSV Kottern konnte die Chance auf den Relegationsplatz nicht nutzen und erreichte "nur" ein 2:2 gegen den SV Kirchanschöring. In den letzten Begegnungen hatte der TSV 1874 Kottern mit sechs Siegen, vier Niederlagen und einem Unentschieden die Nase leicht vorn. Mittelfeldspieler Lukas Rietzler (25), der vom Regionalligisten FV Illertissen gekommen ist, ist sich sicher, dass heute ein siebter Sieg hinzukommen wird: "Ich freue mich darauf, dass wir wieder ein Freitagabendspiel haben. Das ist eine besondere Atmosphäre. Wir wollen heute gewinnen und auch die letzten beiden Spiele, um die Chance auf den Relegationsplatz zu wahren. Dazu müssen wir nicht nur gegen Ismaning wieder unsere Konstanz zeigen und uns auf unsere Qualität besinnen. Dann bleiben die drei Punkte im Allgäu."

Trotz der aktuellen Tabellensituation erinnert sich das Team noch an die beiden verlorenen Spiele gegen Türkspor Augsburg und Dachau. Doch Rietzler betont, dass man sich nicht weiter mit "was wäre wenn" beschäftigen sollte: "Vorbei ist vorbei, aber natürlich kommt man manchmal ins Sinnieren. Das bringt uns jedoch nicht weiter. Wir werden in den drei Spielen unser Bestes geben und nach Möglichkeit neun Punkte holen."

Nach einem knappen halben Jahr in Kottern fühlt sich Rietzler sehr wohl: "Wahnsinn, wie die Zeit vergangen ist. Ich fühle mich sehr wohl, das Training, die Spiele, die Jungs, der Trainer – es passt einfach!"

AD

Geschrieben von: Redaktion

Rate it
AD
AD
AD
AD
0%