AD
play_arrow

keyboard_arrow_right

Listeners:

Top listeners:

skip_previous skip_next
00:00 00:00
playlist_play chevron_left
volume_up
  • play_arrow

    AllgäuHIT

  • cover play_arrow

    Renate Caree, Kulturführerin aus Seeg zu Gast bei Lars Peter Schwarz im Kaffeeklatsch Renate Caree

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

Sport

Dresden kommt am Freitagabend zum Top-Spiel nach Kaufbeuren

today24. Februar 2023

Hintergrund
share close
AD

Die DEL2 Hauptrunde 2022/2023 biegt in großen Schritten auf die Zielgerade ein. Für den ESV Kaufbeuren stehen am Wochenende dabei die Spieltage 49 und 50 auf dem Spielplan.

Die Joker haben einen Platz in den Playoffs dabei schon sicher in der Tasche, nun geht es für die Mannschaft von Trainer Marko Raita aber noch darum, sich die bestmögliche Ausgangsposition für die am 15. März beginnenden Playoffs zu erkämpfen. Im Idealfall verteidigen die Allgäuer dabei ihren aktuellen zweiten Tabellenplatz. In der Endabrechnung nach 52. Spieltagen wird der ESVK aber mindestens den fünften Tabellenplatz belegen.
 
Tickets
Tickets für die zwei restlichen Hauptrunden-Heimspiele der Joker gegen die Dresdner Eislöwen und die Heilbronner Falken sind aktuell noch im Ticket-Online-Shop, in allen bekannten Vorverkaufsstellen und in der ESVK-Geschäftsstelle erhältlich.
 
Freitagabend gegen Dresden
Mit den Dresdner Eislöwen gibt am Freitagabend ein absolutes Top-Team seine Visitenkarte in Kaufbeuren ab. Die Mannschaft von Trainer Petteri Kilpivaara liegt mit 79 Punkten auf der Habenseite auf dem vierten Tabellenplatz ist somit noch in Tuchfühlung zum den drittplatzierten Ravensburg Towerstars mit 83 Punkten und den Jokern die mit 87 Punkten auf dem zweiten Platz stehen. Erstes Bully in der energie schwaben arena ist um 19:30 Uhr.  
 
Sonntag in Selb
Am Sonntag geht es für die Joker dann nach Selb. Die „Wölfe“ um ihren Headcoach Sergej Waßmiller befinden sich noch mitten im Kampf um die Pre-Playoff-Plätze. Aktuell beträgt der Rückstand, auf Tabellenplatz 12 liegend, für die Selber aber auf den rettenden zehnten Platz schon sieben Punkte. Spielbeginn in der Netzsch-Arena ist um 17:00 Uhr.
 
Der Kader der Joker
Die ESVK Trainer Marko Raita und Daniel Jun haben aktuell ein paar Sorgenfalten auf der Stirn. Die Coaches müssen weiter auf Tomas Schmidt und Simon Schütz verzichten, bei Fabian Koziol deutet sich dagegen ein erster Einsatz in dieser Saison an. Im Sturm fehlen weiterhin Yannik Burghart sowie vermutlich auch Jere Laaksonen. Der Finne laboriert an einer Unterkörperverletzung und wird nach aktuellen Erkenntnissen wohl am Wochenende nicht auflaufen.

AD

Geschrieben von: Redaktion

Rate it
AD
AD
AD
AD
0%