AD
play_arrow

keyboard_arrow_right

Listeners:

Top listeners:

skip_previous skip_next
00:00 00:00
playlist_play chevron_left
volume_up
  • play_arrow

    AllgäuHIT

  • cover play_arrow

    Renate Caree, Kulturführerin aus Seeg zu Gast bei Lars Peter Schwarz im Kaffeeklatsch Renate Caree

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

Polizei

Jettingen-Scheppach:Schwerer Unfall mit Verdacht auf Fahrerflucht

today18. Februar 2023

Hintergrund
share close
AD

Am Freitagabend, kurz nach 19:00 Uhr, ereignete sich auf der A8 in Richtung Stuttgart auf Höhe der Anschlussstelle Burgau ein Verkehrsunfall, der eine mehrstündige Vollsperrung zur Folge hatte. Der Unfallverursacher hat sich unerlaubt von der Unfallstelle entfernt.

Nach Zeugenangaben hatte ein unbekannter Fahrer eines VW-Busses den Fahrstreifen gewechselt, um ein anderes Fahrzeug zu überholen. Dabei übersah er einen mit sehr hoher Geschwindigkeit fahrenden Porsche, der von hinten schnell aufschloss. Da der VW-Bus nun auf dem linken Fahrstreifen war, begann der 39-jährige Porschefahrer ein Brems- und Ausweichmanöver. Hierbei verlor er die Kontrolle über sein Gefährt, prallte links in die Betongleitwand und rammte anschließend ein Wohnmobil, welches auf dem mittleren Fahrstreifen fuhr. Durch den hohen Geschwindigkeitsüberschuss beim Aufprall, kippte das Wohnmobil um. Die Heckwand des Aufbaus wurde abgerissen und die Wohneinrichtung über die ganze Fahrbahn verteilt. Durch die umherfliegenden Trümmer wurde ein weiteres Auto beschädigt.

Ein Großaufgebot des THW Günzburg, der Feuerwehr Burgau und der Autobahnbetreiberfirma, waren zur Sicherung und Bergung der Fahrzeuge im Einsatz, derweil der Porschefahrer sowie die drei Insassen des Wohnmobils zur Versorgung ins Krankenhaus gebracht wurden. Während der entstandene Sachschaden im oberen fünfstelligen Bereich anzusiedeln ist, wurden die vier Personen nur leicht verletzt. Nach dreieinhalb Stunden konnte die Fahrbahn wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Da der unfallverursachende VW-Bus sich unerlaubt von der Unfallstelle entfernte, erbittet die Autobahnpolizeistation Günzburg Zeugenhinweise unter 08221/919311. 

AD

Geschrieben von: Redaktion

Rate it
AD
AD
AD
AD
0%