AD
play_arrow

keyboard_arrow_right

Listeners:

Top listeners:

skip_previous skip_next
00:00 00:00
playlist_play chevron_left
volume_up
  • cover play_arrow

    AllgäuHIT-Kaffeeklatsch mit Leon Hertweck (Paradigm)

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

Polizei

Gesuchte Rumäninnen gefunden: Bundespolizei vollstreckt zwei Haftbefehle in Hörbranz

today11. Juni 2024 12

Hintergrund
share close
AD

Symbolbild, Pixabay

Am Sonntag, den 9. Juni, wurden am Grenzübergang Hörbranz bei Lindau (BAB 96) zwei rumänische Staatsangehörige von der Bundespolizei festgenommen. Eine Frau wurde wegen Diebstahls verhaftet, die andere wegen Betrugs. Beide waren auch aufgrund weiterer Delikte gesucht.

An der Grenzstelle Hörbranz (BAB 96) wurde eine 32-jährige rumänische Frau gestoppt, die seit Februar per Haftbefehl des Amtsgerichts Augsburg gesucht wurde. Sie wurde beschuldigt, gemeinsam mit einer anderen Person in sieben Fällen Waren im Wert von insgesamt über 6.500 Euro gestohlen zu haben. Zusätzlich wurde sie bereits seit September 2023 vom Amtsgericht Reutlingen gesucht. Die Verhaftete wurde dem Amtsgericht Lindau vorgeführt und anschließend in die Justizvollzugsanstalt Aichach eingeliefert. Noch am selben Tag  wurde in einem Fernreisebus von Barcelona nach München ebenfalls eine 45-jährige rumänische Frau kontrolliert und festgenommen. Gegen sie lag ein Vollstreckungshaftbefehl der Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main wegen Betrugs vor. Des Weiteren wurde sie durch die Staatsanwaltschaft Saarbrücken zur Aufenthaltsermittlung wegen Zuwiderhandlung gegen das Schulpflichtgesetz gesucht. Die Frau, die in Berlin gemeldet ist, konnte die geforderte Geldstrafe in Höhe von 175 Euro aufbringen und wurde daraufhin freigelassen.

AD

Geschrieben von: Anton Bier

Rate it
AD
AD
AD
AD
0%