AD
play_arrow

keyboard_arrow_right

Listeners:

Top listeners:

skip_previous skip_next
00:00 00:00
playlist_play chevron_left
volume_up
  • cover play_arrow

    AllgäuHIT-Kaffeeklatsch mit Leon Hertweck (Paradigm)

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

Rathaus

Entwarnung für Trinkwasser in und um Bad Wörishofen

today6. Juni 2024 109

Hintergrund
share close
AD

Wasser in einem Glas | Foto: pixabay.com

Nach den schweren Hochwassern am vergangenen Wochenende und den damit verbundenen Gefahren für die Trinkwasserqualität gibt es nun gute Nachrichten für die Bewohner und Gewerbetreibenden im Versorgungsgebiet der Stadtwerke Bad Wörishofen. Die vorsorglich ausgegebene Empfehlung, das Trinkwasser abzukochen, wurde aufgehoben.

Wasser in einem Glas | Foto: pixabay.com

Die betroffenen Gebiete umfassen neben Bad Wörishofen auch die angeschlossenen Gemeinden Dirlewang, Altensteig, Osterlauchdorf und Helchenried. Aufgrund der Hochwasserlage hatten die Stadtwerke Bad Wörishofen in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt Unterallgäu vorsorglich empfohlen, das Trinkwasser abzukochen, um jegliche Gesundheitsgefährdung auszuschließen.

Die Ergebnisse der Trinkwasserproben, die mittlerweile vorliegen, bestätigen nun die Unbedenklichkeit des Trinkwassers in den genannten Bereichen. Peter Humboldt, Werkleiter der Stadtwerke Bad Wörishofen, teilte mit, dass die Empfehlung zum Abkochen des Trinkwassers ab sofort entfällt.

Humboldt äußerte seinen Dank an die Bürgerinnen und Bürger sowie die Gewerbetreibenden für ihr Verständnis und ihre Geduld in dieser Ausnahmesituation. „Besonders bedanken möchte ich mich beim Gesundheitsamt Unterallgäu für die sehr gute und konstruktive Zusammenarbeit sowie beim Team der Stadtwerke für ihr hohes Engagement und die schnelle Reaktion auf die Situation,“ sagte Humboldt.

Die Stadtwerke Bad Wörishofen betonen, dass die Sicherheit und Gesundheit der Bevölkerung stets oberste Priorität haben. In diesem Zusammenhang werden auch weiterhin regelmäßige Kontrollen und Prüfungen der Trinkwasserqualität durchgeführt, um eine gleichbleibend hohe Wasserqualität sicherzustellen.

AD

Geschrieben von: Thomas Häuslinger

Rate it
AD
AD
AD
AD
0%