AD
play_arrow

keyboard_arrow_right

Listeners:

Top listeners:

skip_previous skip_next
00:00 00:00
playlist_play chevron_left
volume_up
  • play_arrow

    AllgäuHIT

  • cover play_arrow

    Renate Caree, Kulturführerin aus Seeg zu Gast bei Lars Peter Schwarz im Kaffeeklatsch Renate Caree

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

Polizei

Zeugenaufruf: Köperverletzung und Bedrohung im Lotzbeckpark

today24. April 2022

Hintergrund
share close
AD

Die Polizei bittet um Hinweise zu zwei Vorfällen, die sich am Lotzbeckpark in Lindau ereignet haben. Zum Einen wurde ein Fahrradfahrer von einer Jugendlichen angepöbelt und anschließend von einer größeren Gruppe angegriffen und geschlagen. Die Täter flüchteten. Zum Anderen wurde ein Geschädigter von einer anderen Gruppe verbal bedroht, dass sie ihn abstechen würden.

Am vergangenen Wochenende, am Samstagabend, traf sich eine große Anzahl von Jugendlichen zum Feiern im Bereich Giebelbach/Lotzbeckpark. Trotz permanenter Kontrollen durch die Polizeiinspektion Lindau kam es wieder zu Ruhestörungen und Hinterlassenschaften von Müll und Glasscherben.Hierfür konnten nur schwerlich Einzelne verantwortlich gemacht werden. Die Anzahl der Feiernden wird auf ca. 150 Personen geschätzt.

Im Laufe des Abends kam es auch zu Konflikten mit Unbeteiligten. Ein 30-jähriger Mann wollte mit seinem Fahrrad an der Uferpromenade vorbeiradeln, als er von einer weiblichen Jugendlichen angepöbelt wurde. Kaum das er antwortete, wurde er von einer größeren Gruppe angegriffen und am Boden liegend geschlagen. Die Täter ließen den mit Hämatomen und Beulen Verletzten liegen und flüchteten.

Ein weiterer Geschädigter wurde von einer anderen Gruppe verbal bedroht, dass sie ihn abstechen würden. Ob tatsächlich ein Messer bei dieser Bedrohung im Einsatz war, muss noch abgeklärt werden. Die Polizei Lindau sucht nun unter Tel. 08382/9100 Zeugen zu den Vorfällen im Park.

AD

Geschrieben von: Redaktion

Rate it
AD
AD
AD
AD
0%