AD
play_arrow

keyboard_arrow_right

Listeners:

Top listeners:

skip_previous skip_next
00:00 00:00
playlist_play chevron_left
volume_up
  • play_arrow

    AllgäuHIT

  • cover play_arrow

    Renate Caree, Kulturführerin aus Seeg zu Gast bei Lars Peter Schwarz im Kaffeeklatsch Renate Caree

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

Polizei

Schuh verursacht Unfall in Lindau

today29. Januar 2023

Hintergrund
share close
AD

Ein Schuh hat in Lindau einen folgeschweren Unfall verursacht. Ein 83-jähriger Auto-Fahrer ist den Langenweg in Fahrtrichtung Aeschacher Markt unterwegs gewesen. Im weiteren Verlauf hat sich ein Schuh von seinem Fuß gelöst und hat sich zwischen Gas- und Bremspedal verkeilt, wodurch das Auto Gas gegeben hat. In einem Kreisverkehr ist es dabei fast zu einem Zusammenstoß mit einem weitern Auto gekommen. Der Mann hat es schlussendlich allerdings geschafft den Schuh zu befreien und schlimmeres konnte verhindert werden.

Am Samstagmittag, ereignete sich am Kreisverkehr des Aeschacher Marktes, Einfahrt zur Wackerstraße ein kurioser Verkehrsunfall. Ein 83-jähriger Auto-Fahrer befuhr den Langenweg in Fahrtrichtung Aeschacher Markt. Es löste sich ein Schuh von seinem Fuß und verkeilt sich zwischen Gas- und Bremspedal, wodurch das Fahrzeug Gas gab. Zeugen schilderten "um die 80 km/h". Er fuhr daraufhin, quasi als Geisterfahrer, geradeaus über den Hügel des Kreisverkehrs. Im Kreisverkehr musste ein Verkehrsteilnehmer ausweichen, um einen Frontalzusammenstoß zu verhindern. An der Einmündung fuhr er über die dortige Verkehrsinsel und kappte das dort angebrachte Straßenschild. Anschließend fuhr er in die Wackerstraße weiter. Der Verkehrsteilnehmer fuhr dem Verursacher hinterher und verständigte die Polizei. Der 83-Jährige schaffte es dann auf Höhe der Heyderstraße zum Stehen zu kommen. Das Auto war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Fahrer blieb unverletzt.

AD

Geschrieben von: Redaktion

Rate it
AD
AD
AD
AD
0%