AD
play_arrow

keyboard_arrow_right

Listeners:

Top listeners:

skip_previous skip_next
00:00 00:00
playlist_play chevron_left
volume_up
  • play_arrow

    AllgäuHIT

  • cover play_arrow

    Renate Caree, Kulturführerin aus Seeg zu Gast bei Lars Peter Schwarz im Kaffeeklatsch Renate Caree

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

Panorama

Oesterle Stiftung unterstützt die Feuerwehr mit 61 Tausend Euro

today19. Oktober 2021

Hintergrund
share close
AD

Mit 61 Tausend Euro unterstützt die Oesterle Stiftung die Feuerwehr Lindau. Das Geld wurde in die Ausrüstung gesteckt, die speziell angefertigte Schutz- und Arbeitskleidung hat bereits 12.500 Euro gekostet.

In Zeiten einer weiterhin angespannten Haushaltslage der Stadt Lindau, kommt die 2017 gegründete Professor Oesterle Stiftung für die Lindauer Feuerwehr jedes Jahr wie gerufen. Der Stiftungsgeber hatte es sich von Beginn an zur Aufgabe gemacht, vor allem Hilfsorganisationen und sozial tätige Institutionen finanziell zu unterstützen und damit notwendige Beschaffungen zu ermöglichen, die über den städtischen Haushalt nicht zu leisten sind.

Als Ehrenmitglied der Freiwilligen Feuerwehr Lindau ist es für Professor Dr. Oesterle natürlich jedes Jahr aufs Neue eine Herzensangelegenheit, "seine Feuerwehr" durch eine großzügige Finanzspritze zu unterstützen und so diese Beschaffungen zu ermöglichen. Auf die stolze Summe von 61.500,- € kumulieren sich die bisherigen finanziellen Zuwendungen aus dem Stiftungstopf an die Feuerwehr Lindau, die damit eine Vielzahl von wichtigen Ausrüstungsgegenständen außerhalb des städtischen Haushalts beschaffen konnten.

Anfang Oktober war nun der Zeitpunkt gekommen, wo sich Professor Dr. Eberhard Oesterle von Stadtbrandinspektor Max Witzigmann und seinem Team das 2021 beschaffte Equipment auf der Hauptfeuerwache präsentieren ließ. Der Löwenanteil der 12.500,- € Spende ging in die Ausrüstung der Fachgruppe Absturzsicherung mit speziell hierfür angefertigter Schutz- und Arbeitskleidung, aber auch die Jugendgruppe konnte mit Zusatzkleidung versorgt werden. Darüber hinaus wird zukünftig eine schwimmfähige Übungspuppe vor allem im Rahmen der Wasserrettung zur Verfügung stehen und zur Ansprache potenzieller neuer Mitglieder, wehen seit einigen Wochen neue Fahnen vor der Hauptfeuerwache.

Professor Dr. Oesterle attestierte der Feuerwehrführung, dass er seine Spenden sinnvoll und zielführend angewendet sieht und versicherte dem anwesenden Feuerwehrkommando, dass er auch 2022 den notwendigen finanziellen Beitrag zur Beschaffung von rund 50 Garnituren funktionaler Tagesdienstkleidung leisten wird.

Professor Oesterle bedauert, dass durch die aktuelle Finanzpolitik jährlich sinnvoll einsetzbares Geld der Stiftung, für Negativzinszahlungen "verbrannt" wird und auch die beste Feuerwehr leider keine Chance hat, dieses "Schadensfeuer" zu löschen. Stadtbrandinspektor Witzigmann bedankte sich bereits im Vorgriff auf die Zuwendung 2022 auch im Namen der Stadt Lindau, die durch dieses großzügige Agieren optimal unterstützt wird. 

AD

Geschrieben von: Redaktion

Rate it
AD
AD
AD
AD
0%