AD
play_arrow

keyboard_arrow_right

Listeners:

Top listeners:

skip_previous skip_next
00:00 00:00
playlist_play chevron_left
volume_up
  • play_arrow

    AllgäuHIT

  • cover play_arrow

    Renate Caree, Kulturführerin aus Seeg zu Gast bei Lars Peter Schwarz im Kaffeeklatsch Renate Caree

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

Sport

Deutsche Sportholzfäller feiern Saisonauftakt in Lindau

today28. April 2023

Hintergrund
share close
AD

Die neue Saison der Königsklasse im Sportholzfällen steht in den Startlöchern. Die Athletinnen und Athleten schärfen ihre Äxte und bringen ihre Sägen instand, um sich im Vorfeld der kommenden Weltmeisterschaft im eigenen Land in Topform zu präsentieren. Die nationale Saison wird zeigen, wer Teil des deutschen Kaders beim Team-Wettkampf sein wird und wer als Deutscher Meister 2023 bei der Einzel-Weltmeisterschaft antritt. Den Auftakt ins Jahr markiert der Ford Ranger Cup am 15. Juli in Lindau am Bodensee.

Das absolute Highlight wartet am Ende des Jahres: Am 3. und 4. November wird die Porsche-Arena in der Hauptstadt Baden-Württembergs zum Schauplatz der STIHL TIMBERSPORTS® Team- und Einzel-Weltmeisterschaft. Über 120 Athleten aus über 20 Nationen werden für das packende internationale Saisonfinale in Stuttgart gegeneinander antreten, um die begehrtesten Titel in der Königsklasse im Sportholzfällen zu gewinnen. Mit den heimischen Fans im Rücken soll es besonders für die deutschen Athleten hoch hinaus gehen. 

Athleten müssen von Anfang an Topleistungen abliefern
Den Weg dorthin ebnet für die Sportler die nationale Saison, deren Startschuss in Deutschland in diesem Jahr mit dem Ford Ranger Cup am 15. Juli erfolgt. In Lindau am Bodensee (Bayern) greifen die Pros, die Eliteklasse im Sportholzfällen, erstmals zu Axt und Säge, um sich den ersten Titel in TIMBERSPORTS® Deutschland 2023 zu sichern. Dann wird sich auch entscheiden, wer sich für die Deutsche Meisterschaft im September qualifiziert. Da nur die besten Zehn des Qualifikationswettkampfes beim nationalen Saisonfinale antreten dürfen, gilt es, sich sofort in Höchstform zu präsentieren.

Deutscher Meister bei Weltmeisterschaft gesetzt
Die Deutsche Meisterschaft der Pros bietet in diesem Jahr nicht nur die Möglichkeit, den begehrtesten deutschen TIMBERSPORTS® Titel zu gewinnen, sondern auch, sich den Startplatz für die Einzel-Weltmeisterschaft in Stuttgart zu sichern. Neben den Pros kämpfen auch Damen und Nachwuchsathleten in ihren Leistungsklassen um die Deutsche Meisterschaft. Fans können sich schon jetzt auf ein packendes Kräftemessen der besten deutschen Sportholzfäller*innen freuen. „Es wird ein besonderes Jahr für unsere Fans und Sportler. Eine Teilnahme an der WM im eigenen Land ist eine enorme Motivation und wird einige Athleten zu Höchstleistungen treiben. Wir freuen uns auf außergewöhnliche Wettkämpfe“, so Christin Rathke, Managerin der STIHL TIMBERSPORTS® Series Deutschland. Datum und Austragungsort der Deutschen Meisterschaft 2023 werden zeitnah bekanntgegeben.

Internationale Wettkämpfe ab Juni
Die internationale Wettkampf-Saison wird am 9. und 10. Juni in Rotterdam, Niederlande, eröffnet, wenn der International Women Cup, die Rookie Weltmeisterschaft und die World Trophy ausgetragen werden; Danny Martin, Denny Vielwerth und Alrun Uebing gehen hier als deutsche Vertreter an den Start. Knapp einen Monat später geht es auf europäischer Ebene mit der European Trophy in Posen (POL) weiter. Am 29. Juli treten die besten Athleten Europas im Trophy Format gegeneinander an, um sich für die World Trophy 2024 zu qualifizieren. In allen Wettkämpfen wollen sich auch Vertreter der deutschen Athleten gegen die internationale Konkurrenz beweisen.

AD

Geschrieben von: Redaktion

Rate it
AD
AD
AD
AD
0%