AD
play_arrow

keyboard_arrow_right

Listeners:

Top listeners:

skip_previous skip_next
00:00 00:00
playlist_play chevron_left
volume_up
  • play_arrow

    AllgäuHIT

  • cover play_arrow

    Renate Caree, Kulturführerin aus Seeg zu Gast bei Lars Peter Schwarz im Kaffeeklatsch Renate Caree

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

Programm

AllgäuHIT SonnTalk zum Thema Arbeitslosenselbsthilfe Lindau

today29. April 2022

Hintergrund
share close
AD

Was könnte am 1. Mai, am Tag der Arbeit, für die AllgäuHIT SonnTalk-Sendung besseres passen, als das Thema „Arbeit“. In Lindau gibt es den eingetragenen Verein der Arbeitslosenselbsthilfe, der es sich seit den achtziger Jahren zur Aufgabe gemacht hat, das Problem Arbeitslosigkeit selbst zu lösen. Bodensee-Redakteur Norbert Kolz hat sich mit vier Vertretern des Vorstandes getroffen. Zu Ihnen gehören Jus Gronmeyer, Stefan Kretschmer, Benjamin Ferber, Jakob Gronmeyer. Das Interview hören sie am Sonntag, 1. Mai, von 10 bis 11 Uhr bei Radio AllgäuHit.

Die Arbeitslosenselbsthilfe Lindau (ASH) e.V. wurde 1983 gegründet als ein innovatives Selbsthilfeprojekt, das gerne über den Tellerrand schaut. Ein selbstorganisiertes und selbstbestimmtes Projekt der Beteiligten.

Trödel und Umzüge

Der zentrale Arbeitsbereich in der ASH ist das praktische Tun. Der Trödelmarkt und die Umzüge, sowie Transporte und Entrümpelungen bieten durchschnittlich sechs Personen eine Teilzeitbeschäftigung als Basis ihres Lebens. Selbstbestimmt ist Eintritt, Dauer und Abschied aus dem Projekt – kein Träger, Zuschussgeber oder Amt bestimmt dies, sondern die Mitarbeiter selber. Dazu kommt, dass das Projekt keine Leiter, Anleiter, Sozialpädagogen hat, sondern seine Aufgaben, und auch Probleme selber lösen muss. So ist die ASH neben einem Arbeitsprojekt auch ein Feld für selbständiges Arbeiten und Lernen. Alles wird sich selber angeeignet (Gestaltung des Trödelmarktes, Planung und Durchführung von Umzügen, Reparaturen des Fuhrparks, Buchhaltung, Kalkulation usw.). Dieses Selbstlernen führt zu mehr Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein, was sich in etlichen Ausgründungen zeigt.

Existenzgründungen fördern

Durch die praxisbezogenen Erfahrungen haben sich in der Vergangenheit immer wieder Mitglieder auf das Terrain der Selbstständigkeit gewagt. So entstanden Fahrradladen, Motorradladen, Blumengeschäft, Transportunternehmen. Aber auch bei verschiedenen Berufsentwicklungen war die Zeit bei der ASH hilfreich. So nebenbei und ohne staatliche Unterstützung fanden immer wieder auch Menschen in schwierigen Lebenslagen „geschützte“ Arbeitsgelegenheiten in der ASH.

AD

Geschrieben von: Redaktion

Rate it
AD
AD
AD
AD
0%