AD
play_arrow

keyboard_arrow_right

Listeners:

Top listeners:

skip_previous skip_next
00:00 00:00
playlist_play chevron_left
volume_up
  • play_arrow

    AllgäuHIT

  • cover play_arrow

    Renate Caree, Kulturführerin aus Seeg zu Gast bei Lars Peter Schwarz im Kaffeeklatsch Renate Caree

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

Sport

400 Karate-Kämpfer am Start: Größtes Turnier am Bodensee

today20. Januar 2023

Hintergrund
share close
AD

Das größte Karate-Turnier der Region findet am Samstag am Bodensee statt. In der Sporthalle am See in Hard (Vorarlberg/Österreich) werden 400 Sportlerinnen und Sportler zu den Wettebewerben erwartet. Aus neun Nationen haben sich Teilnehmer angemeldet.

Nach zwei Jahren Zwangspause kehrt das beliebte Turnier zurück. Alle Teilnehmer bereiten sich auf die in zwei Wochen stattfindende EKF Cadets, Juniors und U21- Europameisterschaft in Zypern vor. Auf vier Kampfflächen werden die Bewerbe ausgetragen.

Die offizielle Eröffnung findet um 8:15 Uhr statt, gegen 8:30 Uhr beginnen die Wettkämpfe. Dabei wird traditionell mit der Disziplin "Kata" gestartet, einer Art Schattenkampf, in der die Kampfrichter auf die korrekte Ausführung der Techniken, aber auch das Auftreten der Athletinnen und Athleten wert legen. Im "Kumite" stehen sich ab 11 Uhr die Sportler in tatsächlichen Kämpfen gegenüber und ermitteln in ihren jeweiligen Alters- und Gewichtsklassen die Sieger. Allein die Vorarlberger Karate-Vereine schicken 22 Sportler an den Start.

Sicher dabei bei der Europameisterschaft in Larnaca (Zypern) sind Hanna Devigili (Kumite U21 61 kg), Andreas Nitz (Kumite Juniors -68 kg) und Pascal Platisa (Kumite Cadets -70 kg) – allesamt vom Karateclub in Götzis.

Der "Austrian Karate Champions-Cup" gilt als zweitgrößtes Karate-Turnier in ganz Österreich.

Mehr Informationen zur Veranstaltung gibt es auf www.karatevorarlberg.at

AD

Geschrieben von: Redaktion

Rate it
AD
AD
AD
AD
0%