AD
play_arrow

keyboard_arrow_right

Listeners:

Top listeners:

skip_previous skip_next
00:00 00:00
playlist_play chevron_left
volume_up
  • play_arrow

    AllgäuHIT

  • cover play_arrow

    Renate Caree, Kulturführerin aus Seeg zu Gast bei Lars Peter Schwarz im Kaffeeklatsch Renate Caree

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

Panorama

Tipps zum Biomüll im Winter

today25. November 2021

Hintergrund
share close
AD

Bioabfälle festgefroren und die Müllabfuhr konnte die Tonne nur teilweise oder gar nicht entleeren? Damit es nicht so weit kommt, hat die Abfallwirtschaftsberatung des Landkreises Unterallgäu einige Tipps für den Winter zusammengestellt.

  • Den Boden der Biotonne mit zerknülltem Zeitungspapier, Eierkartons oder Pappe auslegen.
  • Je mehr Flüssigkeit in der Tonne ist, desto eher gefrieren die Abfälle fest. Deshalb: Die Bioabfälle gut abtropfen lassen.
  • Bioabfall in Zeitungspapier, Küchenpapier oder Papiertüten einpacken oder einen großen Papiersack passend für die Biotonne benutzen. Gut eignen sich zum Beispiel auch Bäckertüten ohne Kunststofffenster, damit kein zusätzliches Papier verbraucht wird.
  • Keine Plastiktüten oder Illustrierten und keine kompostierbaren Kunststofftüten verwenden! Diese sind für die Biotonne nicht geeignet und müssen in der Verwertungsanlage aussortiert werden.
  • Tonerde-Streu oder Steinmehl benutzen, um die Feuchtigkeit im Sammelbehälter und in der Biotonne zu binden.
  • Festgefrorene Bioabfälle am Leerungstag vom Tonnenrand lösen.
  • Die Biotonne nicht aus der warmen Garage heraus zur Leerung bereitstellen. Häufig gefriert dann der Inhalt erst richtig fest.

Falls die Biotonne trotz aller Bemühungen nicht entleert werden kann, gibt es eine einfache Lösung: In solchen Fällen kann bei der nächsten Biomüllabfuhr ein Karton mit zusätzlichem Biomüll auf die Tonne gestellt werden. Bei Fragen hilft die Abfallwirtschaftsberatung des Landkreises gerne weiter unter Telefon (08261) 995-367 und -467. Weitere Informationen zur Biotonne findet man auch im Internet unter www.unterallgaeu.de/biomuell

AD

Geschrieben von: Redaktion

Rate it
AD
AD
AD
AD
0%