AD
play_arrow

keyboard_arrow_right

Listeners:

Top listeners:

skip_previous skip_next
00:00 00:00
playlist_play chevron_left
volume_up
  • play_arrow

    AllgäuHIT

  • cover play_arrow

    Renate Caree, Kulturführerin aus Seeg zu Gast bei Lars Peter Schwarz im Kaffeeklatsch Renate Caree

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

Polizei

"Sicher im Internet" – Betrügerische Handwerker

today24. November 2021

Hintergrund
share close
AD

In der AllgäuHIT Themenwoche "Sicher im Internet" geht es heute um das Thema betrügerische Handwerker. Vermittlungsdienste verweisen hier auf überregional tätige Handwerker mit sehr langen Anfahrtswegen und dementsprechend hohen Rechnungen.

Betrügerische Handwerker inserieren heute oft im Internet. Sie geben sich dabei Namen, die sie in den Suchanzeigen ganz vorne platzieren, zum Beispiel „AAA Top Schlüsseldienst“ oder sie bezahlen für eine entsprechende Platzierung der Suchergebnisse. Über einen regionalen Zusatz vermitteln sie den Eindruck, aus der näheren Umgebung zu stammen.

Tatsächlich wird ein Anruf bei einer solchen Nummer allerdings an einen Vermittlungsdienst weitergeleitet. Der informiert dann einen überregional tätigen Handwerker, dieser nimmt teilweise sehr lange Anfahrtswege in Kauf. Er verrichtet vor Ort seine Dienstleistung und verlangt dann direkt die Entlohnung dafür. Diese soll entweder in bar entrichtet werden, per Überweisung oder per Abbuchung von der EC-Karte. Für diesen Fall sind die Betrüger mit mobilen Terminals ausgerüstet. Die vermeintlichen Handwerker bauen vor Ort Druck auf, damit die Rechnung gleich beglichen wird. Eine schriftliche Rechnung mit den einzelnen Positionen können sie oft nicht vorweisen.

Im Nachhinein erscheint der Preis für die teilweise mangelhaft erbrachte Leistung zu hoch. Die Handwerker selbst sind dann nicht mehr zu ermitteln, da sie auch keine Aufschriften auf ihren Fahrzeugen haben und auch sonst kein lokaler Bezug erkennbar ist.

Einige der Handwerker weisen tatsächlich eine Gewerbeanmeldung vor, diese ist allerdings oft branchenfremd ausgestellt (beispielsweise ist ein Getränkehandel in NRW unter diesem Namen gemeldet), Steuernummern und die Namen, auf die die Konten eröffnet werden, sind vielfach gefälscht.

Prävention:

  • Legen Sie sich vorher eine Liste von lokalen Handwerkern für Notfälle (Wasserschäden, Rohrreiniger, Schlüsseldienste, Automobildienste etc.) mit seriösen, lokalen Firmen zurecht, auf die Sie dann zurückgreifen.
  • Prüfen Sie vor einer Auftragserteilung und -ausführung die Firma. Sind Firma und Handwerker identifizierbar? Ist ein lokaler Bezug erkennbar? Sind die Fahrzeuge beschriftet? Überprüfen Sie die Angaben gegebenenfalls im Internet.
  • Bestehen Sie auf eine ausführliche Rechnung mit Einzelpositionen. Erscheint Ihnen der Preis zu hoch, ziehen Sie die Polizei hinzu.

 

AD

Geschrieben von: Redaktion

Rate it
AD
AD
AD
AD
0%