AD
play_arrow

keyboard_arrow_right

Listeners:

Top listeners:

skip_previous skip_next
00:00 00:00
playlist_play chevron_left
volume_up
  • play_arrow

    AllgäuHIT

  • cover play_arrow

    Renate Caree, Kulturführerin aus Seeg zu Gast bei Lars Peter Schwarz im Kaffeeklatsch Renate Caree

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

  • cover play_arrow

    „Rund um“ in Lindau am Bodensee: Ein Segelrennen mit Tradition und Flair Thomas Häuslinger

Politik

Cannabis-Anbau im Allgäu bald legal? JuLis wollen Hanf-Region

today18. April 2023

Hintergrund
share close
AD

Die Bundesregierung plant die schrittweise Legalisierung von Cannabis. Hierzu soll es unter anderem in Modellregionen Unternehmen möglich sein, unter staatlicher Kontrolle Cannabis anzubauen, zu vertreiben und in Fachgeschäften an Erwachsene zu verkaufen. Die Jungen Liberalen wollen das Allgäu zu einer solchen Modellregion machen.

Wie aus dem Eckpunktepapier der Bundesregierung bekannt wurde, soll die Legalisierung von Cannabis in Deutschland durch ein 2-Säulen-Modell vorangetrieben werden. Dabei soll in definierten Modellregionen Unternehmen die Produktion, der Vertrieb und die Abgabe in Fachgeschäften von Genusscannabis an Erwachsene in einem lizensierten und staatlich kontrollierten Rahmen ermöglicht werden. Die Jungen Liberalen wollen nun das Allgäu zu einer dieser Modellregionen machen.

„Das Allgäu hat die perfekten Voraussetzungen zur Modellregion für eine kontrollierte Legalisierung von Cannabis zu werden. Schon früher wurde hier wie der Flachs auch der Hanf angebaut und weiterverarbeitet. Die kargen Allgäuer Böden eignen sich hierfür hervorragend, was für viele Landwirte auch eine lukrative Alternative zur konventionellen Nutzung sein könnte. Darüber hinaus ist das Allgäu ein eingespielter Wirtschaftsraum, der durch seine hohe Produktqualität besticht. Für ein Naturprodukt wie Cannabis ist dies eine perfekte Voraussetzung. Wir fordern die Entscheider im Allgäu dazu auf, diese Chance nicht verstreichen zu lassen und das Allgäu wieder zur Hanf-Region zu machen“, so Tim Greinus, Kreisvorsitzender der JuLis Allgäu.

Laut den Plänen der Bundesregierung sollen die Genehmigungen für Unternehmen bzw. Clubs, wie es in der Formulierung heißt, durch die Landesregierungen erfolgen. "Wir sind generell gegen die Legalisierung von Cannabis", so Ministerpräsident Markus Söder in einem Interview mit Radio AllgäuHIT am Rande der Agrarschau in Dietmannsried am Samstag. Von dem her dürfte der Wunsch der JuLis keine Chancen auf Umsetzung haben. 

AD

Geschrieben von: Redaktion

Rate it
AD
AD
AD
AD
0%